Covid-19
© pixabay, Gerd Altmann
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Liquiditätssicherung

Für die Überbrückung von Liquiditätsengpässen stehen Unternehmen verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung:

Hausbank, Finanzierungspartner:

  • Notwendige Überbrückungsfinanzierungen erfordern immer die Begleitung durch die Hausbank bzw. einen anderen Finanzierungspartner (z.B. Geschäftsbank)

NRW.Bank:

  • Allgemeine Informationen und individuelle Beratungen über die Förderinstrumente des Landes
  • Universalkredit der NRW.Bank: erleichterte Bedingungen, NRW.Bank übernimmt bis zu 80% des Risikos
  • Umfassendes Corona-Paket für Wiederanlaufphase, u. a.:
    • „NRW.BANK.Digitalisierung“: Ausweitung des Antragsstellerkreises
      Gründern, jungen Unternehmen sowie größeren Mittelständlern steht das Programm mit einem Zinssatz von 0% zur Verfügung; 80% Haftungsfreistellung spez. für Digitalisierungsvorhaben
      Erweiterungen sind befristet bis 31.12.2020
    • „NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen“: Spez. Förderprogramm für gemeinnützige Unternehmen mit zinsgünstigen Förderdarlehen (max. Zinssatz 1,5% p. J.) mit Haftungsfreistellung von 100%
      Max. Kreditbetrag 800.000 €, Laufzeit bis zu 10 Jahre
      Programm ist befristet bis 31.12.2020
    • Mehr Informationen: NRW.BANK

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW):

  • Mittelständischen und großen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe stehen erweiterte Förderinstrumente zur Verfügung (Erleichterung der Zugangsbedingungen und Verbesserung der Konditionen)
  • KfW-Sonderprogramm mit verbesserter Risikoübernahme, Zinsverbesserungen und Verschlankung der Antragsprozesse ist seit dem 23.03.2020 verfügbar
  • KfW-Schnellkredit kann ab 15.04. beantragt werden:
    • Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die seit mindestens 01.01.2019 am Markt aktiv sind
    • 100% Risikoübernahme durch KfW, keine Kreditrisikoprüfung durch die Hausbank
    • Kreditvolumen: bis 25% des Jahresumsatzes 2019
      maximal 800.000 € für Unternehmen mit > 50 Mitarbeitern
      maximal 500.000 € für Unternehmen mit < 50 Mitarbeitern
    • Voraussetzung: Gewinnerzielung im Durchschnitt der Jahre 2017 - 2019
    • Weitere Details und Informationen zur Beantragung hier
  • Eine Präsentation mit detaillierten Informationen zu den KfW-Corona-Hilfen (Stand: 31.03.2020) erhalten Sie unten im Downloadbereich.

Wirtschaftsstabilisierungsfonds als Ergänzung zu KfW-(Sonder)Programmen

  • Zielgruppe: Unternehmen der Realwirtschaft, die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen:
    • Bilanzsumme > 43 Mio.
    • Umsatzerlöse > 50 Mio.
    • Arbeitnehmer > 249 Personen im Jahresdurchschnitt
  • Instrumente des Fonds umfassen einen definierten Garantierahmen, um es den Unternehmen zu erleichtern, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren und Rekapitalisierungsmaßnahmen, um die Solvenz von Unternehmen sicherzustellen

Bürgschaftsbank NRW (bis 2,5 Mio. €):

  • Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige, wenn diese ihrem Kreditinstitut keine ausreichenden Sicherheiten stellen können
  • Verbürgungsgrad 90%
    Klassische Bürgschaft, ExpressBürgschaft, SofortBürgschaft
  • Schnellbürgschaft mit 100% Verbürgungsgrad:
    • 100% Ausfallbürgschaft für Kredite bis zu 250.000 €
    • Voraussetzungen: u. a. Unternehmen < 10 Mitarbeiter, Kapitaldienstfähigkeit ist zum 31.12.2019 gegeben, keine Negativmerkmale
    • Verwendung: corona-bedingte Liquiditätskredit
  • Eine Übersicht über die Programme für Corona-Hilfen finden Sie in den Downloads am Ende dieser Seite

Landesbürgschaftsprogramm (ab 2,5 Mio. €, auch Großunternehmen):

  • Angestrebte Bearbeitung von Anträgen innerhalb von einer Woche
  • Verbürgerungsquote soll auf 90% erhöht werden (angekündigt)

Kapitalbeteiligungsgesellschaft (KBG):

  • Für kleine Unternehmen, Existenzgründer und spezielle Zielgruppen stehen bis zu 75.000 € aus dem Mikromezzaninfonds Beteiligungskapital zur Verfügung
  • Sicherheiten sind hierfür vom Unternehmen nicht zu stellen

Kontakte

  • Jeweilige Hausbank
    • Sparkasse Neuss Kundencenter: 02131/97-4444
    • Volksbank Düsseldorf Neuss: 0211/38020
  • NRW.BANK-Service-Center: 0211/91741 4800
  • Hotline der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): 0800/539 9000
  • Hotline der Bürgschaftsbank NRW: 02131/5107-200
  • Mikromezzanin-Info-Line: 02131/5107-200