Covid-19
© pixabay, Gerd Altmann | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Coronavirus: Informationen für Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss

Corona |

Die Ausbreitung des Coronavirus betrifft nicht nur die Menschen und ihre Gesundheit, sondern zunehmend auch die Wirtschaft. Um die ansässigen Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss umfassend zu informieren und zu unterstützen, hat die Wirtschaftsförderung im Rhein-Kreis Neuss im Folgenden die wichtigsten Quellen zusammengestellt.

Letzte Nachrichten

  • NRW-Soforthilfe 2020 für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige:
    Elektronisches Antragverfahren ist hier verfügbar!
    Beratung zur NRW-Soforthilfe und dem Antragsverfahren erhalten Sie bei der Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss: 02131/928-7501
    Mo-Fr 08-18 Uhr
  • Rechtliche Erleichterungen zur Existenzsicherung:
    Bundesjustizministerium
  • Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat Startups weitere Finanzhilfen in Höhe von zwei Milliarden Euro zugesagt. Genaue Details werden in den nächsten Tagen erwartet.

Rhein-Kreis Neuss Kontaktdaten

  • Kontakt in der Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss:
    02131/928-7501
    wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de
    Mo-Fr 08-18 Uhr
  • Corona-Hotline Gesundheitsamt Rhein-Kreis Neuss:
    02181/601-7777

NRW-Soforthilfe 2020

Das unbürokratische Soforthilfe-Programm für Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbstständige und Freiberufler:

Elektronisches Antragsverfahren ist seit dem 27.03.2020 hier verfügbar!

  • Finanzielle Soforthilfe (steuerbare Zuschüsse)
    • Bis 9.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten
    • Bis 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten
    • Bis 25.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 50 Beschäftigten
  • Voraussetzung: erhebliche Finanzierungsengpässe und wirtschaftliche Schwierigkeiten in Folge von Corona (keine Schwierigkeiten bis zum Stichtag 31.12.2019)
  • Zuschüsse erfolgen in Form einer Einmalzahlung und müssen nicht zurückgezahlt werden
  • FAQ zu allgemeinen Informationen und zur Vorbereitung sind hier veröffentlicht
Weiterführende Links
Kontakte
  • Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss: 02131/928-7501
    Mo-Fr 08-18 Uhr
  • IHK-Hotline Mittlerer Niederrhein: 02151/635-424
    Mo-Fr 7-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr, So 10-14 Uhr
  • Handwerkskammer Düsseldorf: 0211/8795-555

Weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten der Ministerien und Kammern

Bund und Land arbeiten derzeit an einem umfangreichen Maßnahmenpaket.

Weiterführende Links
Kontakte
  • Hotline des Bundesgesundheitsministerium zum Coronavirus: 030/34646-5100
  • Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums zum Coronavirus für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen: 030/18615-1515
  • NEU! Hotline des Landwirtschaftsministeriums NRW: 0211/4566765

Freischaffende Künsterinnen und Künstler

Für freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die durch die Absage von Engagements in finanzielle Engpässe geraten, gilt:

  • Soforthilfe:
    • Voraussetzung: Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (KSK)!
    • Antrag auf eine existenzsichernde Einmalzahlung von bis zu 2.000 €, die später nicht zurückgezahlt werden muss
    • Antragsfrist: 31.05.2020
    • Den Antrag finden Sie unten im Downloadbereich
  • Änderung der Einkommensprognose für Unternehmen (Künstlersozialkasse):
    • Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlungen, direkt bei der KSK einzureichen
    • Den Antrag finden Sie unten im Downloadbereich
Weiterführende Links
Kontakte
  • Bezirksregierung Düsseldorf: 0211/875-651031553
  • Künstlersozialkasse Service-Center: 04421/9734051500

Sozialversicherung (GKV Spitzenverband)

  • Arbeitgeber können auf Antrag, unter bestimmten Bedingungen, den erleichterten Zugang zu zinslosen Stundungen von Sozialversicherungsbeiträgen im Zeitraum März – April 2020 in Anspruch nehmen
  • Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen, Säumniszuschlägen und Mahngebühren in diesem Zeitraum
  • Voraussetzung: Glaubhafter Nachweis des Arbeitgebers, dass eine sofortige Einziehung der Beiträge trotz vorrangiger Inanspruchnahme anderer Unterstützungsmaßnahmen mit erheblichen Härten verbunden wäre
  • Einzelfall-Prüfung einer Beitragsermäßigung bei Selbstständigen wegen eines krisenbedingten Gewinneinbruchs
  • Einen Musterantrag finden Sie unten im Downloadbereich
Weiterführende Links
Kontakt
  • Jeweilige Sozialversicherung:
    • NEU! AOK Rheinland/Hamburg: 0800/1 265 265

Kurzarbeitergeld (Agentur für Arbeit)

Sind Firmen durch die Folgen von Corona von Auftragsengpässen betroffen, ist dafür ein Ausgleich über Kurzarbeitergeld (KUG) möglich:

  • Umfangreiche Sonderregelungen und Erleichterungen zum Kurzarbeitergeld, z. B.
    • Absenkung des Anteils der Beschäftigten eines Betriebes auf 10 %, die von Entgeltausfall mindestens betroffen sein müssen
    • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden werden vollständig erstattet
    • Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer
  • Gültigkeit der Anpassungen sollen
    • rückwirkend ab dem 01. März 2020
    • bis zum 31. Dezember 2021 gelten
  • Voraussetzung: Eingetretener Arbeitsausfall aufgrund oder in Folge des Corona-Virus und/oder der damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen beruht im Regelfall auf einem unabwendbaren Ereignis oder auf wirtschaftlichen Gründen im Sinne des Paragraphen 96 Abs. 1 Nr. 1 SGB III
  • Wichtig ist, dass Unternehmen und Betriebe im Bedarfsfall Kurzarbeit bei der zuständigen Agentur für Arbeit anzeigen! Formulare hierzu finden Sie unter den weiterführenden Links.
  • Im Downloadbereich am Ende der Seite finden Sie ein Informationsschreiben der Bundesagentur für Arbeit
Weiterführende Links
Kontakt
  • Unternehmerhotline der Bundesagentur: 0800/45555-20
  • Persönliche Rückfragen für den Rhein-Kreis Neuss:
    • Karsten Bläser: 02161/404-2826
    • Reinhold Siwica: 02161/404-2828

Liquiditätssicherung

Für die Überbrückung von Liquiditätsengpässen stehen Unternehmen verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung:

  • Hausbank, Finanzierungspartner:
    • Notwendige Überbrückungsfinanzierungen erfordern immer die Begleitung durch die Hausbank bzw. einen anderen Finanzierungspartner (z. B. Geschäftsbank)
  • NRW.Bank:
    • Allgemeine Informationen und individuelle Beratungen über die Förderinstrumente des Landes
    • Universalkredit der NRW.Bank: erleichterte Bedingungen, NRW.Bank übernimmt bis zu 80% des Risikos
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW):
    • Mittelständischen und großen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe stehen erweiterte Förderinstrumente zur Verfügung (Erleichterung der Zugangsbedingungen und Verbesserung der Konditionen)
    • KfW-Sonderprogramm mit verbesserter Risikoübernahme, Zinsverbesserungen und Verschlankung der Antragsprozesse ist seit dem 23.03.2020 verfügbar
    • NEU! Eine Präsentation mit detaillierten Informationen zu den KfW-Corona-Hilfen erhalten Sie unten im Downloadbereich.
  • Wirtschaftsstabilisierungsfonds als Ergänzung zu KfW-(Sonder)Programmen
    • Zielgruppe: Unternehmen der Realwirtschaft, die mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen:
      • Bilanzsumme > 43 Mio.
      • Umsatzerlöse > 50 Mio.
      • Arbeitnehmer > 249 Personen im Jahresdurchschnitt
    • Instrumente des Fonds umfassen einen definierten Garantierahmen, um es den Unternehmen zu erleichtern, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren und Rekapitalisierungsmaßnahmen, um die Solvenz von Unternehmen sicherzustellen
  • Bürgschaftsbank NRW (bis 2,5 Mio. €):
    • Ausfallbürgschaften für Kredite an mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige, wenn diese ihrem Kreditinstitut keine ausreichenden Sicherheiten stellen können
    • Verbürgerungsquote soll auf 90% erhöht werden (angekündigt)
    • Expressbürgschaften bis zu einem Betrag von 250.000 € werden innerhalb von drei Tagen ausgeschüttet
  • Landesbürgschaftsprogramm (ab 2,5 Mio. €, auch Großunternehmen):
    • Angestrebte Bearbeitung von Anträgen innerhalb von einer Woche
    • Verbürgerungsquote soll auf 90% erhöht werden (angekündigt)
  • Kapitalbeteiligungsgesellschaft (KBG):
    • Für kleine Unternehmen, Existenzgründer und spezielle Zielgruppen stehen bis zu 75.000 € aus dem Mikromezzaninfonds Beteiligungskapital zur Verfügung
    • Sicherheiten sind hierfür vom Unternehmen nicht zu stellen
Weiterführende Links
Kontakte
  • NRW.BANK-Service-Center: 0211/91741 4800
  • Hotline der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): 0800/539 9000
  • Hotline der Bürgschaftsbank NRW: 02131/5107-200
  • Mikromezzanin-Info-Line: 02131/5107-200

Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen

Um die Liquidität bei Unternehmen zu verbessern, werden die Möglichkeiten zur Stundung von Steuerzahlungen, zur Senkung von Vorauszahlungen und im Bereich der Vollstreckung verbessert:

  • Krisenbetroffene Unternehmen können einen Antrag stellen auf:
    • Zinslose Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer)
    • Herabsetzung von Vorauszahlungen (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer)
    • Setzung von Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen bei der Umsatzsteuer auf null
    • Anträge finden Sie unten im Downloadbereich. Die Bearbeitung erfolgt durch die Städte und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss.
  • Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen einschließlich Erlass von Säumniszuschlägen, wenn der Schuldner unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen ist
  • Bei Steuern der Zollverwaltung (z. B. Energiesteuer, Luftverkehrssteuer) und Steuern des Bundeszentralamtes (z. B. Versicherungssteuer, Umsatzsteuer) wird den Steuerpflichtigen entgegen gekommen
Weiterführende Links
Kontakt
  • Zuständiges Finanzamt

Entschädigungen im Quarantänefall

Sollte wegen des Corona-Virus ein Tätigkeitsverbot (z. B. Quarantäne) ausgesprochen werden, kann eine Entschädigung beantragt werden:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern:
    • Arbeitgeber hat für längstens 6 Wochen, soweit tarifvertraglich nicht anders geregelt, die Entschädigung auszuzahlen - ausgezahlte Beträge werden dem Arbeitgeber auf Antrag vom Landschaftsverband Rheinland erstattet
    • Ab der 7. Woche wird die Entschädigung auf Antrag des Betroffenen vom LVR direkt an diesen gezahlt
  • Selbstständig Erwerbstätige:
    • Antrag auf Entschädigung direkt beim Landschaftsverband Rheinland
  • Voraussetzung: Verdienstausfall infolge eines Tätigkeitsverbotes bzw. einer Absonderung nach Infektionsschutzgesetz
  • Der Antrag auf Entschädigung muss innerhalb von 3 Monaten nach beim LVR gestellt werden!
Weiterführende Links
Kontakt
  • Landschaftsverband Rheinland: Servicenummer 0221/809-5444

Notbetreuung für Kinder mit Elternteilen in kritischen Infrastrukturen

  • Anspruch auf Notbetreuung von Kindern besteht, wenn bereits 1 Elternteil im Bereich sog. kritischer Infrastruktur arbeitet
    • Sicherstellung der Betreuung am Wochenende und in den Osterferien
    • Gültigkeit: 23.03. – 19.04.2020
    • Voraussetzung: Antrag inkl. Unabkömmlichkeitsbescheinigung, ausgefüllt durch den Arbeitgeber
    • Den Antrag inkl. Unabkömmlichkeitsbescheinigung finden Sie unten im Downloadbereich
  • Betroffene Eltern wenden sich bitte an die jeweilige Kommune!
Weiterführende Links
Kontakte
  • Bitte Corona-Informationen am jeweiligen Wohnort verfolgen!
  • Schulministerium NRW: Benjamin Verhoeven, 0211 5867-3581

Rechtliche Erleichterungen zur Existenzsicherung

Vorgelegter Gesetzesentwurf enthält eine Vielzahl von Erleichterungen für jene, die infolge der Corona-Pandemie ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen können:

  • Kündigungsschutz für Mieterinnen und Mieter
    • Gewerberaummietverträge
    • Keine Kündigung wegen Mitschulden aus dem Zeitraum 01.04. – 30.06.2020
    • Voraussetzung: Mitschulden aufgrund von Corona-Pandemie
  • Zahlungs- oder Leistungsaufschub Kleinstunternehmen
    • Möglichkeit der Leistungsverweigerung für bedeutsame Dauerschuldverhältnisse zur Sicherstellung der Grundversorgung
    • Voraussetzung: Keine Leistungserfüllung aufgrund von Corona-Pandemie
  • Insolvenzrecht
    • Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 30.09.2020 für Unternehmen, die wirtschaftliche Schäden durch die Corona-Pandemie erleiden
    • Voraussetzungen: Insolvenzgrund beruht auf den Auswirkungen der Corona-Krise und es bestehen begründete Aussichten auf eine Sanierung
  • Weitere Maßnahmen: Handlungsfähigkeit von Unternehmen, Genossenschaften, Vereinen und Wohnungseigentümergemeinschaften; Höhere Flexibilität für Strafgerichte
Weiterführende Links

Weitere Hilfsmaßnahmen

NEU! Landwirtschaftsministerium NRW

  • Liquiditätssicherung für Unternehmen der Landwirtschaft
    • Darlehen bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank
    • "Programm Agrarbürgschaft" der Bürgschaftsbank NRW
  • Möglichkeiten zur Sicherung der Erntehelfer
  • Weitere Informationen zu allen Hilfen finden Sie hier

NEU! GEMA

  • Für Lizenznehmer entfallen im Zeitraum der Geschäftsschließungen die GEMA-Vergütungen, rückwirkend ab 16.03.2020
  • Informationen für Musiknutzer & Kunden und GEMA-Mitglieder

Kommunale Unterstützung für Unternehmen