Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Terlatec-Geschäftsführer Lars Kretschmer und Kreisdirektor Dirk Brügge
Finanzspritze aus dem Innovations- und Investitionsförderprogramm INNO-RKN (von links): Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Terlatec-Geschäftsführer Lars Kretschmer und Kreisdirektor Dirk Brügge. © S. Büntig/Rhein-Kreis Neuss
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Terlatec engineering GmbH aus Jüchen erhält Förderung durch den Rhein-Kreis Neuss

Wirtschaft |

Die Terlatec engineering GmbH aus Jüchen bekommt Unterstützung durch den Rhein-Kreis Neuss. Möglich gemacht wird es durch das Innovations- und Investitionsförderprogramm INNO-RKN, für das sich kleine und mittlere Unternehmen mit ihren pfiffigen Ideen bewerben können. Insgesamt fünf Betriebe haben in der zweiten Förderrunde eine finanzielle Zusage erhalten, darunter die Firma Terlatec engineering, die mit dem Geld die Entwicklung des Prototypen einer Trockeneis-Schneestrahlanlage finanziert.

„Ich freue mich sehr darüber, dass das Programm INNO-RKN so gut angenommen wird und Unternehmen bei uns schnell und unkompliziert mit einem Zuschuss bei ihrer Innovationstätigkeit unterstützt werden können“, betonte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der den Förderbescheid gemeinsam mit Kreisdirektor Dirk Brügge im Kreishaus Neuss übergab.

Terlatec-Geschäftsführer Lars Kretschmer freut sich über die Unterstützung: „Unsere Anlage ermöglicht durch das Trockeneis-Schneestrahlverfahren eine trockene und schonende Reinigung von empfindlichen Oberflächen. Im Vergleich zum Strahlen mit Trockeneis-Pellets wird der Schnee direkt aus einem Kohlensäuretank produziert – das spart Energie und lässt sich leicht in vorhandene Produktionsprozesse integrieren.“ Das Verfahren kann automatisiert mit einer Roboter-Einheit in Elektronikfertigung oder Medizintechnik eingesetzt werden.

Informationen zum Innovations- und Investitionsförderprogramm INNO-RKN des Rhein-Kreis Neuss stehen im Internet: www.innovationskreis.de. Weitere Auskünfte erteilt Madita Beeckmann von der Wirtschaftsförderung unter der Telefonnummer 0 21 31/928 75 75.