Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, das Neusser Schützenkönigspaar Kurt und Beate Koenemann, Schützenpräsident Martin Flecken und Ehefrau Gabi stehen mit Abständen auf dem Balkon im Kreishaus Neuss. Herr und Frau Flecken halten einen Bilderrahmen in den Händen auf dem ein künstlerisch gestalteter Quirinuskopf mit einer goldenen Träne zu sehen ist. Landrat Petrauschke übergibt der Schützenkönigin Lebkuchenherzen. Im Hintergrund ist die Neusser Innenstadt und das Quirinusmünster zu sehen.
v.l. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, das Schützenkönigspaar Kurt und Beate Koenemann, Schützenpräsident Martin Flecken mit Ehefrau Gabi © Rhein-Kreis Neuss
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Schützenkönigspaar Koenemann zu Gast im Kreishaus bei Landrat Petrauschke

Kultur |

Die große soziale Kraft des Schützenwesens benötigen die Menschen gerade jetzt in Corona-Zeiten. Diese Meinung vertrat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, als er im Kreishaus an der Oberstraße das Neusser Schützenkönigspaar Kurt und Beate Koenemann sowie Schützenpräsident Martin Flecken zum Kaffee empfing. Zur gleichen Zeit und am gleichen Ort fand in den vergangenen Jahren der traditionell gut besuchte Empfang des Rhein-Kreises Neuss statt, doch wo kein Schützenfest, da kein Empfang.

„Das schmerzt uns sehr. Aber das Schützenwesen ist ein starkes verbindendes Element über Generations- und Herkunftsgrenzen hinweg. Und es ist toll, dass der Bürger-Schützen-Verein das soziale Engagement angesichts der Festabsage in den Fokus rückt“, so Petrauschke. Er ermutigte die Zuggemeinschaften nach dem Corona-Motto „Wir.Schützen.Neuss“, kreative Wege zu finden, das Brauchtum zu leben – „aber bitte unter Befolgung der Corona-Schutzverordnung und der AHA-Regel mit Abstand, Handhygiene und Alltagsmasken“.

Präsident Flecken überreichte Petrauschke den Kunstdruck des Vereins, der den Stadtpatron Quirinus angesichts der Festabsage mit einer Träne zeigt. Der Landrat revanchierte sich mit den Lebkuchen-Herzen, die alljährlich den Schriftzug des Rhein-Kreises Neuss und das Bild des Königspaares zeigen – quasi als Appetitmacher für das nächste Jahr. „Lasst uns schon einmal voller Zuversicht freuen auf das Schützenfest 2021“, hieß es.