Navigation schließen

Kompletter Navigationsbaum

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke © Rhein-Kreis Neuss

Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

  • Abfallberatung
  • Abfallbeseitigung
  • Abfallwirtschaftskonzept
  • Abholung einer bereits beantragten Fahrerlaubnis
  • Aidsberatung
  • Alleinerziehung
  • Altlastenkataster (Auskunft)
  • Altölentsorgung
  • Amtspflegschaft für Minderjährige
  • Amtstierärztliches Gesundheitszeugnis für Tiere
  • Amtsvormundschaft für Minderjährige
  • Anschrift in den Fahrzeugpapieren ändern
  • Antikorruption
  • Apothekenaufsicht
  • Arbeitslosengeld II
  • Artenschutz (exotische, also nicht heimische Arten)
  • Artenschutz (heimische Arten)
  • Asylrecht
  • Aufbruchgenehmigung (Kreisstraßen)
  • Aufenthaltserlaubnis
  • Aufenthaltserlaubnis für Staatsangehörige der Schweiz und ihre Familienangehörigen
  • Ausbildungsplätze
  • Ausfuhrkennzeichen
  • Ausländerrecht (Fragen zum)
  • Ausnahmegenehmigungen nach § 46 StVO
  • Ausnahmen von der StVZO
  • Außerbetriebsetzung eines Kfz/Abmeldung
  • Autowrackbeseitigung
  • BaFöG
  • Batterien und Akkus entsorgen
  • Baumaßnahmen im öffentlichen Verkehrsraum
  • Bauunterhaltung (kreiseigene Gebäude)
  • Bebauungspläne
  • Begabungen bei Schülerinnen und Schülern
  • Begleitendes Fahren ab 17
  • Behindertenfahrdienst
  • Beibehaltung des Kfz-Kennzeichens bei Umzug innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
  • Beihilfe zu Krankheits- und Pflegekosten von Beamten
  • Beistandschaft
  • Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (Gesundheitszeugnis)
  • Beratung des Schulpsychologischen Dienstes
  • Beratung nach § 10 Prostituiertenschutzgesetz
  • Beratung über Hilfe im Alter
  • Bergbau (Wasserwirtschaftliche Maßnahmen)
  • Beschwerden (Aufsicht)
  • Bestattung von Haus- und Heimtieren
  • Bestattungskosten erstatten
  • Besuchsaufenthalte, Visum und Verpflichtungserklärungen
  • Betreuung
  • Betreuungsgerichte (Unterstützung)
  • Betreuungsrecht (Beratung)
  • Betriebserlaubnis nach EG-FGV
  • Beurkundungen durch das Jugendamt
  • Bewachungsgewerbe
  • Bewegungswerkstatt
  • Bild- und Videowerkstatt
  • Bildungs- und Teilhabepaket
  • Bildungsmediathek NRW
  • Biotope
  • Bodenbelastungskarte
  • Bodenrichtwerte
  • Bodenschutz
  • Brandschutz
  • Braunkohleplanung
  • Brennholz
  • Bußgeldbescheid mit Fahrverbot
  • Bußgelder (festsetzen, einzahlen)
  • Corporate Design - Erscheinungsbild
  • Datenschutz
  • Deutsche Grundkarte
  • Diebstahl eines Kfz melden
  • Dienstaufsichtsbeschwerde
  • Digitales Tonstudio
  • E-Kennzeichen
  • Ehrenamtliche Betreuer (Unterstützung)
  • Eigentumsförderung
  • Einbürgerung
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung
  • Eingriffe in Natur und Landschaft
  • Elektro- und Elektronikschrott entsorgen
  • Elterngeld
  • Elternschule
  • Entfernungsbescheinigung
  • Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen im Rhein-Kreis Neuss
  • Entwicklungsplan Kulturlandschaft im Rhein-Kreis Neuss
  • Erlaubnis für das Sammeln, Befördern, Makeln und Handeln mit gefährlichen Abfällen
  • Ersatz von Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Ersatz von Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Ersatz-Betriebserlaubnis beantragen
  • Ersatz-Führerschein
  • Erste Hilfe Deutsch
  • Erweiterung der Fahrerlaubnis
  • EU-Heimtierausweis
  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie
  • Fachbibliothek
  • Fahrerkarte (digitales Kontrollgerät)
  • Fahrerlaubnis auf Probe
  • Fahrerqualifizierungsnachweis (FQN)
  • Fahrtenbuch
  • Familienangehörige und eingetragene Lebenspartner aus Drittstaaten
  • Familienbildung und -erholung
  • Familienbüro
  • Familienkarte
  • Familiennachzug
  • Fauna-Flora-Habitat Gebiete (FFH)
  • Feinstaubplakette
  • Ferienintensivestraining - FIT in Deutsch
  • Feuerschutz
  • Filmportraits über den Rhein-Kreis Neuss
  • Finanzaufsicht
  • Finanzierte Fahrzeuge und Leasingfahrzeuge
  • Fischerprüfung
  • Flächennutzungspläne
  • Fleischhygieneüberwachung
  • Fließgewässer
  • Fortbildungen des Schulpsychologischen Dienstes
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Fotoarchiv
  • Führerschein für Busse (Ersterteilung)
  • Führerschein für Busse (Verlängerung)
  • Führerschein für Kleinkrafträder und Zugmaschinen
  • Führerschein für Lkw (Ersterteilung)
  • Führerschein für LKW (Verlängerung)
  • Führerschein für Pkw und Krad (Ersterteilung)
  • Führerschein zur Fahrgastbeförderung (Erstantrag)
  • Führerschein zur Fahrgastbeförderung (Verlängerung)
  • Gartenabfälle entsorgen
  • Gebäudebetrieb und -logistik
  • Gebäudeeinmessungspflicht
  • Gebrauchtes Fahrzeug anmelden
  • Gelbfieberimpfung
  • Geoportal Rhein-Kreis Neuss - gucken Sie uns in die Karten
  • Geräteverleih
  • Gespanne mit Tempo 100
  • Gesundheitsgutachten
  • Gesundheitszeugnis (Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz)
  • Gewässer - Anlagen und Baumaßnahmen
  • Gewässer - Unterhaltung und Ausbau
  • Gewerbeuntersagung
  • Gleichstellung von Frau und Mann
  • Glossar zur Rechnungsprüfung
  • GPS-Referenzpunkte
  • Grad der Behinderung (GdB) auf Antrag feststellen
  • Grenzbescheinigung
  • Großraum- und Schwertransporte
  • Grundsicherung bei Erwerbsminderung
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende
  • Grundsicherung im Alter
  • Grundstücksmarktbericht
  • Grundwasserförderung
  • Güterkraftverkehr
  • Halterauskunft
  • Haushalt (Haushaltsplan, Haushaltssatzung)
  • Heilpraktiker-Erlaubnis
  • Heimpflege (Hilfe zur Pflege in Einrichtungen)
  • Heimtierausweis für Hunde und Katzen
  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Hilfe zur Familienplanung
  • Hilfe zur Gesundheit
  • Hilfe zur Pflege
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushalts
  • Hilfen für psychische Kranke und deren Angehörige
  • Historische Karten
  • Historisches Kennzeichen für historische Fahrzeuge (Oldtimerkennzeichen)
  • Hochwasser
  • Hunde nach Landeshundegesetz: Sachkundenachweis, Verhaltenstests, Rassebestimmung
  • Hundeschulen und Hundetrainer: Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz
  • Hygienische Beratung
  • Hygienische Beratung und Überwachung
  • Identitätsbescheinigung (Grundstück)
  • Indirekteinleitergenehmigung
  • Infektionskrankheiten: Beratung und Hilfe
  • Inklusion
  • Integrationskurs (Ausländerrecht)
  • Interkulturelle Unterrichts- und Schulentwicklung
  • Internationale Jugendbegegnungen und Praktikantenaustausch
  • Internationaler Fahrzeugschein
  • Internationaler Führerschein
  • Internetbasierte Fahrzeugzulassung i-Kfz
  • Jagdschein beantragen
  • Jägerprüfung
  • Jugendförderplan
  • Jugendleiterkarte (JuLeiCa)
  • Karteikartenabschrift Führerschein
  • Katasterauskünfte (Führung des Liegenschaftskatasters)
  • Katasterübernahme (Fortführung des Liegenschaftskatasters)
  • Katastrophenschutz
  • Kaufpreissammlung
  • Kennzeichen (Allgemeines)
  • Kfz-Steuerermäßigung für schwerbehinderte Menschen
  • Kies- und Sandgewinnung
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Kleinkläranlagen
  • Kreisentwicklungskonzept
  • Kreisentwicklungsplanung
  • Kreiskulturlandschaftsprogramm
  • Kreismarketing, Öffentlichkeitsarbeit
  • Kreisstraßen (Neubau, Erneuerung, Unterhaltung)
  • Krisen in der Schule
  • Kurzzeitkennzeichen
  • Landeshundegesetz (Erlaubnisse, Befreiung von der Maulkorb- und Leinenpflicht)
  • Landschaftsplan Rhein-Kreis Neuss
  • Landwirtschaft, Abweichung von Bewirtschaftungsregeln
  • Lebensmittelüberwachung
  • Leichte Sprache: Grad der Behinderung (G d B) auf Antrag feststellen
  • Leichte Sprache: Schwerbehindertenausweis beantragen
  • Lernförderung (Bildungspaket)
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
  • Liegenschaftsbuch
  • Liegenschaftskarte
  • Makerspace im Medienzentrum
  • Maklererlaubnis beantragen
  • Mängelmelder im Rhein-Kreis Neuss
  • Medienausleihe
  • Medienservice
  • Mehrsprachigkeit: Informationsveranstaltungen und Vorträge
  • Meldeverfahren für Angehörige der nichtakademischen Heilberufe
  • Migrantenselbstorganisationen
  • Mineralische Massenstoffe (Verwertung)
  • Mittagsverpflegung
  • Mobbing in der Schule
  • Nahverkehrsplanung
  • Namensänderung in den Fahrzeugdokumenten
  • Natur- und Landschaftsschutz
  • Naturschutzbestimmungen (Befreiung und Ausnahme)
  • Naturschutzrecht - Ordnungswidrigkeiten und Straftaten
  • Neues Mehrfachtäter-Punktsystem ab 01.05.2014
  • Neuzulassung eines Kfz
  • Neuzulassung eines Kfz aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (Einfuhr)
  • Neuzulassung eines Kfz aus Ländern, die nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören (Einfuhr)
  • Niederlassungserlaubnis
  • Niederschlagswasserbeseitigung
  • Notarztdienst
  • Öffentlich-Rechtliche Namensänderung
  • Öffentliches Auftragswesen
  • Öffnungszeiten der Entsorgungseinrichtungen des Rhein-Kreises Neuss
  • Online-Pflichtumtausch der alten Fahrerlaubnis
  • Organisationsplan
  • Orthophotos, Schrägluftbilder und 3D-Stadtmodelle
  • Örtliche Pflegeplanung
  • Parkausweis für Behinderte (blauer EU-Parkausweis)
  • Parkausweis für Handwerker
  • Parkerleichterung für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen (Parkausweis orange)
  • Personal-Angelegenheiten
  • Personenbeförderung
  • Petitionen
  • Pfandpflicht
  • Pflegebedarfsplanung
  • Pflegewohngeld
  • Pressemitteilungen und -informationen
  • Privatkrankenanstalten (Konzession)
  • Prostituiertenschutzgesetz
  • Rassebestimmung bei Hunden
  • Rechenschwierigkeiten
  • Rechnungsprüfung
  • Rechnungsprüfungsausschuss
  • Rechte der Unionsbürger
  • Regionale Zusammenarbeit
  • Regionalplanung
  • Reise- und tropenmedizinische Beratung
  • Reisekosten
  • Reitkennzeichen online
  • Rettungsdienst
  • Rote Kennzeichen für Hersteller, Händler und Werkstätten
  • Rote Kennzeichen für Oldtimer
  • Sachkundenachweis (Hunde)
  • Saisonkennzeichen
  • Schadstoffe in Innenräumen
  • Schadstoffmobil
  • Schornsteinfegerwesen
  • Schul- und Bildungssystem NRW: Informationsveranstaltungen
  • Schulausflüge-Klassenfahrten
  • Schulbedarf (Bildungspaket)
  • Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
  • Schülerbeförderung (Bildungspaket)
  • Schülerfahrkosten erstatten (Berufskollegs)
  • Schülerpraktikum
  • Schülerspezialverkehr (Schulbusse für Förderschulen)
  • Schulneulingsuntersuchung
  • SchulPOOL Physik
  • Schwangerschaftsberatung
  • Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Schwarzarbeit
  • Schwerbehinderte Menschen: berufliche Integration
  • Schwerbehindertenausweis beantragen
  • Segway - Elektronische Mobilitätshilfe
  • Seiteneinsteigerberatung
  • Seiteneinsteigerberatung
  • Seniorenkulturprogramm
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Beratung)
  • Silberner Plan
  • Solar- und Gründachpotenzialkataster
  • Sondernutzung an Kreisstraßen
  • Soziale und kulturelle Teilhabe (Bildungspaket)
  • Sozialhilfe
  • Spenden- und Sponsoringleistungen an den Rhein-Kreis Neuss
  • Spielbus
  • Sprach- und Elternbildung
  • Sprachhelferpool
  • Sprachstandsfeststellung zwei Jahre vor der Einschulung
  • Sprachtherapie
  • Sprengstofferlaubnis
  • Submission
  • Suchtberatung
  • Systemisches Anti-Gewalt-Training, Deeskalationstraining und Sozialkompetenztraining
  • Tagesbetreuung für Kinder (Elternbeiträge)
  • Technische Änderung am Fahrzeug
  • Terminvereinbarung Straßenverkehrsamt
  • Tierkörperbeseitigung
  • Tierschutz
  • Tierseuchenbekämpfung
  • Topografische Karten
  • Trink- und Badewasserüberwachung
  • Tuberkulose (Infektionskrankheit)
  • Übergang Schule - Beruf
  • Übernahme des bisherigen Kennzeichens auf ein neues Kraftfahrzeug
  • Überschwemmungsgebiete
  • Umkennzeichnung eines Kfz (auch wegen Diebstahl bzw. Verlust der Kennzeichen)
  • Umschreibung ausländischer Führerscheine (nicht EU oder EWR)
  • Umschreibung eines Führerscheines aus der EU oder EWR
  • Umschreibung eines Kfz aus einem anderen Zulassungsbezirk
  • Umschreibung eines Kfz innerhalb des Rhein-Kreises Neuss
  • Umschreibung von Bundeswehr- oder Behördenführerscheinen
  • Umweltmedizinische Beratung
  • Ungeziefer - Schädlingsberatung
  • Unschädlichkeitszeugnis
  • Unterhaltsheranziehung
  • Unterhaltsvorschuss
  • Vaterschaft und Unterhalt: Beratung und Unterstützung
  • Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum
  • Verhaltenstest bei Hunden
  • Verkauf eines Kfz melden
  • Verkehrsentwicklungsplanung
  • Verkehrserziehung
  • Verkehrslenkende Maßnahmen
  • Versammlungen und Aufzüge (Demonstrationen, Mahnwachen)
  • Versicherungswechsel bei einem Fahrzeug
  • Verwaltungsstrukturreform
  • Visum
  • Vollstreckungsschutz
  • Vorläufige Fahrberechtigung nach bestandener Fahrerlaubnisprüfung
  • Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
  • Waffenrechtliche Angelegenheiten (Waffenschein, Waffenbesitzkarte)
  • Waldführungen
  • Wärmepumpen
  • Wassergefährdende Stoffe
  • Wasserschutzgebiete
  • Wechselkennzeichen
  • Wege - Sperrung für Reiter und Spaziergänger
  • Wertgutachten
  • Wiedererteilung der Fahrerlaubnis
  • Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Kfz
  • Wilder Müll
  • Wildtier gefunden - Was tun?
  • Wohnberatungsagentur RKN
  • Wohnberechtigungsschein
  • Wohnraumförderung
  • Workshops und Arbeitskreise
  • WTG-Behörde (Heimaufsicht)
  • Wunschkennzeichen online
  • Zahnärztliche Prophylaxe
  • Zeltplatz Kerpen
  • Zulassung auf minderjährige Fahrzeughalter
  • Zulassung eines Fahrzeug-Eigenbaus
  • Zulassung eines gebrauchten Kfz aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (Einfuhr)
  • Zulassung eines gebrauchten Kfz aus Ländern, die nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören (Einfuhr)
  • Zwangsumtausch für 50jährige Fahrerlaubnisinhaber
  • Allgemeine Ordnungsangelegenheiten
  • Allgemeiner Sozialer Dienst für die Gemeinde Rommerskirchen
  • Allgemeiner Sozialer Dienst für die Stadt Jüchen
  • Allgemeiner Sozialer Dienst für die Stadt Korschenbroich
  • Amt für Finanzen
  • Ämter + Einrichtungen
  • Amtsärztlicher Dienst
  • Archiv im Rhein-Kreis Neuss
  • Ausbildungsförderung
  • Ausländerbehörde
  • Bau von Kreisstraßen
  • Bauunterhaltung
  • Berufbildungszentren des Rhein-Kreises Neuss
  • Berufsbildende Schulen, Förderschulen
  • Betreuungsstelle, Amtsvormundschaften, Amtspflegschaften
  • Betreuungsstelle, Amtsvormundschaften, Amtspflegschaften Nebenstelle Grevenbroich
  • Betrieb und Unterhaltung von Kreisstraßen
  • Bürger-Servicecenter Grevenbroich
  • Bürger-Servicecenter Neuss
  • Büro des Kreistages
  • Büro des Landrates
  • Bußgeldbehörde
  • Controlling
  • Das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" im Kulturzentrum Dormagen-Zons
  • Elterngeldstelle
  • Entwicklungs- und Landschaftsplanung, Bauen und Wohnen
  • Europabüro / EDIC Mittlerer Niederrhein
  • Familienbüro
  • Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss
  • Freiraum- und Landschaftsplanung
  • Führerscheinstelle Neuss
  • Fürsorgestelle- und Seniorenarbeit
  • Gebäudebetrieb und-logistik
  • Gebäudewirtschaft
  • Gefahrenabwehr und -vorbeugung, Rettungsdienst, Kreisleitstelle
  • Geodatenmanagement
  • Gesundheitsamt
  • Gesundheitsamt in Dormagen
  • Gesundheitsamt in Neuss
  • Gesundheitsplanung und -förderung
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Grundstücksbezogene Basisinformationen
  • Grundstückswertermittlung
  • Hilfe bei stationärer Pflegebedürftigkeit und Behinderung
  • Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Inklusionsbüro für schulische Angelegenheiten
  • Internet- und Social-Media-Redaktion
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • Jugendamt
  • Kataster- und Vermessungsamt
  • Katasterauskünfte und -auszüge
  • Kinder- und Jugendärztlicher Dienst
  • Kinder- und Jugendschutz, Familienförderung
  • Kindertagesbetreuung
  • Kommunalaufsicht
  • Kommunales Integrationszentrum (KI)
  • Kreisentwicklung
  • Kreiskasse
  • Kreismarketing, Öffentlichkeitsarbeit
  • Kreismuseum Zons
  • Kreiswerke Grevenbroich GmbH
  • Kultur
  • Kulturzentrum Sinsteden
  • Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung
  • Medienzentrum
  • Musikschule
  • Neu-, Um-, Erweiterungsbau
  • Ordnungsamt
  • Personalrat
  • Personalwirtschaft
  • Planungsaufsicht, Obere Bauaufsicht, Denkmalschutz, Brandschutz
  • Polizeiverwaltung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Rechnungsprüfung
  • Rechtsamt
  • Rheinland Klinikum
  • Schulamt
  • Schulen und Kultur
  • Schulpsychologischer Dienst
  • Schwerbehindertenstelle
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Sozialamt
  • Sozialhilfe
  • Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Sportförderung
  • Sprachtherapeutischer Dienst
  • Straßenverkehrsamt
  • Straßenverkehrsamt Dormagen
  • Straßenverkehrsamt Grevenbroich
  • Straßenverkehrsamt Meerbusch
  • Strukturwandel
  • Tiefbauamt
  • Tierseuchenbekämpfung, Tiergesundheit, Tierschutz
  • Überwachung vom Tier stammender Lebensmittel
  • Umweltamt
  • Umweltmedizinischer Dienst
  • Untere Abfallwirtschaftsbehörde
  • Untere Bodenschutzbehörde
  • Untere Immissionsschutzbehörde
  • Untere Naturschutzbehörde
  • Untere Wasserbehörde
  • Verkehrsangelegenheiten
  • Vermessungen, Erfassung von Geobasisdaten
  • Verwaltung, Apothekenaufsicht
  • Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt
  • Vollstreckung
  • Wald- und Forstwirtschaft
  • Wirtschaftliche Hilfen, Beistandschaften
  • Wirtschaftsförderung
  • Wohnraumförderung und Wohnraumbindung
  • WTG-Behörde - Heimaufsicht
  • Zahnärztlicher Dienst
  • Zulassungsbehörde
  • 10er Karte Erwachsene (Anmeldung)
  • Anforderungskarte Mobile Schadstoffsammlung in Dormagen, Grevenbroich, Neuss, Rommerskirchen
  • Anforderungskarte Mobile Schadstoffsammlung in Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch
  • Anmeldung zur Untersuchung bei der BAD GmbH (Meldung einer schwangeren Lehrkraft)
  • Antrag auf Auskunft aus der Kaufpreissammlung
  • Antrag auf Ausnahme nach § 4 LNatSchG NRW
  • Antrag auf Bestätigung über die Nichtabgabe von Sorgeerklärungen gemäß §58a SGB VIII (Negativattest)
  • Antrag auf Ersatzführerschein
  • Antrag auf Erstellung eines Wertgutachten
  • Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß § 34a Gewerbeordnung
  • Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbefoerderung
  • Antrag auf Feststellung der Allgemeinwohlverträglichkeit für die erlaubnisfreie Niederschlagswasserbeseitigung
  • Antrag auf Förderung durch das Acceleratorprogramm Rhein-Kreis Neuss
  • Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für soziale Dienstleister
  • Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis
  • Antrag auf Umschreibung auslaendische FE in deutsche EU-FE
  • Antrag auf Umstellung deutsche Alt-FE in EU-FE
  • Antrag auf Verlaengerung einer Fahrerlaubnis
  • Antrag Unterhaltsvorschuss – Erklärung für Kinder ab 12 Jahren
  • Antrag Unterhaltsvorschuss / Leistungen nach dem UVG
  • Antrag zum Einbau von mineralischen Stoffen aus Bautätigkeiten
  • Antrag zur Bescheinigung einer Schulfahrt
  • Antrag zur Fristverlängerung der Lohnsteueranmeldung
  • Antrag: Ausstellung eines Jagdscheindoppels (Verlustanzeige)
  • Antrag: Innovations- & Digitalisierungsprogramm Rhein-Kreis Neuss
  • Antragsformular für eine Verpflichtungserklärung nach den §§ 66-68 Aufenthaltsgesetz
  • Anzeige § 13 - Trinkwasser Installation
  • Anzeige eines Gartenbrunnens
  • Anzeige nach §13 Absatz 5 der Trinkwasserverordnung - Großanlage zur Trinkwassererwärmung
  • Anzeige von Grenz- und /oder Richtlinienwertüberschreitungen in der Trinkwasserhausinstallation
  • Apothekengesetz: Antrag zur Erteilung einer Erlaubnis zum Versand apothekenpflichtiger Arzneimittel nach § 11a Apothekergesetz
  • Artenschutz Ausnahme / Befreiung - Antrag
  • Ärztliche Untersuchung - Bescheinigung
  • Ärztliche Untersuchung - Bescheinigung
  • Ärztliche Untersuchung - Bescheinigung
  • Aufbruchgenehmigung Kreisstraßen (Antrag)
  • Aufenthaltsgenehmigung: Antrag auf Erteilung
  • Aufenthaltsgenehmigung: Antrag auf Erteilung
  • Auszug aus dem Liegenschaftskataster (Antrag)
  • Bauleistungen: Selbstauskunft zur dauerhaften Datenerfassung in der Zentralen Bieterkartei des Rhein-Kreises Neuss
  • Begleitendes Fahren mit 17 - Angaben der Begleitperson
  • Begleitendes Fahren mit 17 - Antrag zur Teilnahme am Modell
  • Behindertenfahrdienste - Formular
  • Beihilfeantrag
  • Beihilfeantrag (Anlage Kinder)
  • Beihilfeantrag (Anlage Optiker)
  • Beihilfeantrag (Anlage Pflege)
  • Beihilfeantrag (Anlage Unfallbericht)
  • Beihilfeantrag (Anschreiben an die Beihilfestelle)
  • Beihilfeantrag (Bescheinigung Krankenversicherung)
  • Beihilfeantrag (Kurzantrag)
  • Beistandschaft: Antrag auf Einrichtung einer Beistandschaft
  • Bescheinigung der Impfberechtigung als Kontaktperson nach § 3 Abs. 1 Nr. 3 a und b CoronaImpfV
  • Bescheinigung des Unternehmens / der Einrichtung als Nachweis des Anspruchs auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2
  • Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln im Rahmen einer ärztlichen Behandlung nach Artikel 75 des Schengener Durchführungsabkommens
  • Bestandsanzeige Bienen
  • Bestandsanzeige Geflügel
  • Bestandsanzeige Nutztiere
  • Bestandsveränderungsanzeige für besonders geschützte Tiere
  • Betäubungsmittel, Bescheinigung für das Mitführen im Rahmen einer ärztlichen Behandlung
  • Bildungspaket: Teilnahmebestätigung Sportverein
  • Biotope Ausnahme - Antrag
  • Blauzungenkrankheit: Tierhaltererklärung - Anlage 1
  • Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung: (Newsletter)
  • De-minmis Erklärung des Antragstellers
  • Demokratie leben: Förderantrag
  • Eigenkapitalbescheinigung für den Güterkraftverkehr bzw. die Personenbeförderung
  • Eigenkapitalbescheinigung für den Güterkraftverkehr bzw. die Personenbeförderung
  • Einbürgerungs-Antrag
  • Einbürgerungs-Antrag
  • Eingriffsgenehmigung - Antrag
  • Einkommenserklärung für Selbstständige
  • Einleitung von häuslichem Abwasser in den Untergrund oder in ein Gewässer nach Vorklärung in einer Kleinkläranlage mit biologischer Stufe - Antrag
  • Einleitung von Niederschlagswasser - Antrag
  • Einwilligung bei minderjährigen Fzg-Haltern
  • Einwilligung der dauerhaften Datenspeicherung des Lichtbildes (Leichte Sprache - barrierefrei)
  • Einwilligung zur dauerhaften Datenspeicherung des Lichtbildes
  • Einwilligung zur Zulassung eines Kfz auf minderjährige Halter
  • Einwilligung zur Zulassung eines Kfz auf minderjährige Halter
  • Einwilligung zur Zulassung eines Kfz auf minderjährige Halter
  • Elterngeld-Antrag
  • Ensemble (Anmeldung)
  • Equidenkremierung Antragsformular Ausnahmegenehmigung
  • Equidentransporte ins Ausland Formular Datenabfrage
  • Erfassung der Daten zur Grundwasserentnahme
  • Erklärung für Alleinerziehende
  • Erklärung zum ausfüllen des Antrages in leichter Sprache. (barrierefrei)
  • Erklärung zum Empfangsbevollmächtigten für ein Kurzzeitkennzeichen
  • Erklärung zur Abgabe der Verpflichtungserklärung (Deutsch)
  • Erklärung zur Abgabe der Verpflichtungserklärung (Englisch)
  • Erklärung zur Abgabe der Verpflichtungserklärung (Französisch)
  • Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr bzw. Gemeinschaftslizenz - Antrag auf Erteilung
  • Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr bzw. Gemeinschaftslizenz - Antrag auf Erteilung
  • Erläuterungen zum Elterngeldantrag
  • Errichtung einer Anlage am Gewässer - Antrag
  • Erteilung oder Erweiterung einer Fahrerlaubnis (Antrag)
  • Erteilung oder Erweiterung einer Fahrerlaubnis (Antrag)
  • Europatag 2020: Anmeldeformular
  • Fahrerkarte - Antrag
  • Fahrerkarte - Antrag (PDF 19,3 KB)
  • Fahrerlaubnis: Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten (AM, A1, L und T)
  • Fischerprüfung (Antrag auf Zulassung)
  • Formular für meldepflichtige Krankheiten gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG
  • Fragebogen: Salmonellenerkrankung
  • Fragebogen: Salmonellenerkrankung
  • Freischaffende KünstlerInnen: Antrag Soforthilfe
  • Futtermittelüberwachung Antrag Landwirt zur Registrierung als Futtermittelunternehmer
  • Gebäudeeinmessung (Antrag)
  • Gelbfieber - Erhebungsbogen
  • Gelbfieber - Erhebungsbogen
  • Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz - Antrag auf Genehmigung
  • Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz - Antrag auf Genehmigung
  • Gewerbsmäßige Entnahme wildlebender Pflanzen / Genehmigung - Antrag
  • Großraum- und Schwerverkehr - Antrag und Bescheid für die Durchführung
  • Großraum- und Schwerverkehr - Antrag und Bescheid für die Durchführung
  • Grundsicherung: Vereinfachter Antrag
  • Grundwasserentnahme für Brauchwasserzwecke (Antrag)
  • Grundwasserentnahme für Feuerlöschzwecke (Antrag)
  • Grundwasserentnahme für landw. Beregnung (Antrag)
  • Grundwasserentnahme für Trinkwasserzwecke (Antrag)
  • Grundwasserentnahme zwecks Grundwasser-Haltung (Antrag)
  • Haftungserklärung bei Kfz-Zulassung auf Personenmehrheiten
  • Haftungserklärung bei Kfz-Zulassung auf Personenmehrheiten
  • Handwerkerparkausweis (Antragsformular)
  • Handwerkerparkausweis (Antragsformular)
  • Indirekteinleiter - Allgemeiner Antrag
  • Indirekteinleiter - Antrag Chemische Reinigung
  • Indirekteinleiter - Antrag für amalgamhaltiges Abwasser
  • Indirekteinleiter - Antrag für mineralölhaltiges Abwasser
  • Instrumentalunterricht (Anmeldung)
  • Integrationspreis 2021: Bewerbungsunterlagen
  • Internationale Bescheinigung für Reisende, die mit Betäubungsmittel behandelt werden
  • Investitionszuschuss zu Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflege - Antrag
  • Investitionszuschuss zu Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflege - Tabelle
  • Jagdschein (Antrag)
  • Jägerprüfung (Antrag auf Zulassung)
  • Jägerprüfung (Antrag auf Zulassung)
  • Kaufvertrag für ein Kraftfahrzeug
  • Kaufvertrag für ein Kraftfahrzeug
  • Kontrollmitteilung gemäß § 6 Absatz 6 Fahrzeugzulassungsverordnung
  • Kurzarbeitergeld Kurzantrag
  • Labor-Meldeformular gemäß §§ 7, 8, 9 IfSG
  • Landeshundegesetz Fragenkatalog zum Sachkundenachweis
  • Landschaftsschutz / Naturschutz / Befreiung - Antrag
  • Liefer- und Dienstleistungen: Selbstauskunft zur dauerhaften Datenerfassung in der Zentralen Bieterkartei des Rhein-Kreises Neuss
  • Maklererlaubnis nach § 34 c der Gewerbeordnung - Antrag auf Erteilung
  • Meldeformular Meldepflichtige Krankheit gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG
  • Meldeformular Meldepflichtige Krankheit gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG
  • Meldung einer schwangeren Lehrkraft an das Schulamt für den Rhein-Kreis Neuss
  • Meldung und Zuverlässigkeitsüberprüfung von Wachpersonen
  • Meldung von Infektionskrankheiten in einer Gemeinschaftseinrichtung
  • Musikschule-Förderverein (Anmeldung)
  • Reitkennzeichen (Antrag)
  • Reitkennzeichen Jahresaufkleber (Antrag)
  • Reitkennzeichen Jahresaufkleber-Abo (Antrag mit Bankeinzug)
  • Reitkennzeichen Jahresaufkleber-Abo (Antrag)
  • Reitkennzeichen-Abonnement: SEPA-Lastschriftmandat
  • Schwerbehindertenausweis (Erstantrag, Änderungsantrag)
  • SEPA-Lastschriftmandat (Kfz-Steuer)
  • SEPA-Lastschriftmandat (Kfz-Steuer)
  • SEPA-Lastschriftmandat (Kfz-Steuer)
  • SEPA-Lastschriftmandat für wiederkehrende Zahlungen an den Rhein-Kreis Neuss
  • Sperrung von Flächen / Genehmigung  - Antrag
  • Sprachhelferpool: Abrechnung
  • Sprachhelferpool: Buchungsformular
  • Sprachhelferpool: Rückmeldung
  • Sprengstofferlaubnis (Antrag für Unbedenklichkeits­bescheinigung)
  • Sprengstofferlaubnis (Antrag)
  • Tierarzneimittel Formular Anzeige nach § 73 Abs. 3 b AMG
  • Tierschutz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
  • Tierseuchenbekämpfung Tierhaltererklärung Blauzungenkrankheit zur Abgabe von Kälbern
  • Transportgenehmigung für Abfälle (Antragsformular)
  • Ummeldung/Lehrerwechsel
  • Umsatzsteuermitteilung für ein neues EU-Fahrzeug
  • Umsatzsteuermitteilung für ein neues EU-Fahrzeug
  • Umweltinformationsgesetz - Antrag
  • Unabkömmlichkeitsbescheinigung inkl. Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts
  • Verlängerung einer Aufenthaltsgenehmigung (Antrag)
  • Verlängerung einer Aufenthaltsgenehmigung (Antrag)
  • Verlusterklärung für den Fahrzeugschein
  • Verlusterklärung für die Kfz-Kennzeichen
  • Verlusterklärung für die Kfz-Kennzeichen
  • Vollmacht für Beihilfeanträge
  • Vollmacht und SEPA-Lastschriftmandat für das Zulassungswesen
  • Vollmacht und SEPA-Lastschriftmandat für das Zulassungswesen
  • Vollmacht und SEPA-Lastschriftmandat für das Zulassungswesen
  • Vollmacht zur Nutzung eines fremden Fahrzeugs in Polen
  • Vollmacht zur Vorlage bei der Zulassungsbehörde
  • Vollmacht zur Vorlage bei der Zulassungsbehörde
  • Von frisch gewickelt bis schulreif (Anmeldung)
  • Wärmepumpen - Antrag für den Betrieb
  • Wohnberechtigungsschein (WBS): Antrag
  • Wohnberechtigungsschein (WBS): Einkommenserklärung
  • Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung des Sehvermögens
  • Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung des Sehvermögens
  • Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung des Sehvermögens

Inhalt

Haushaltsrede 2021 von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke

Sehr geehrte Abgeordnete,
meine Damen und Herren!

Ich begrüße Sie ganz herzlich zur letzten Kreistagssitzung in diesem Jahr. Auf unserer Tagesordnung steht die Einbringung des Haushaltes für das Jahr 2021 – ein umfangreiches Zahlenwerk, das Zeichen für die weiterhin gute Entwicklung des Rhein-Kreises Neuss setzt. Ich werde mich auf wichtige Eckpunkte beschränken. Kreiskämmerer Ingolf Graul wird anschließend die Zahlen im Detail erläutern.

Traditionell wird der Haushaltsentwurf im Kreissitzungssaal in Grevenbroich eingebracht. Dass wir heute hier in der Turnhalle unseres Berufsbildungszentrums in Grevenbroich tagen, zeigt schon in räumlicher Hinsicht: Diesmal ist vieles anders.

Noch nie mussten wir einen Haushalt unter Pandemie-Bedingungen erarbeiten. Deshalb gibt es auch keinen Doppel-Haushalt. Das lassen die mit der Corona-Pandemie verbundenen Unsicherheiten nicht zu.

Die bevorstehende Zulassung vielversprechender Impfstoffe macht zwar zuversichtlich, dennoch fragen wir alle uns – auch die Bürgerinnen und Bürger -, wie es denn wohl im neuen Jahr mit der Pandemie und im öffentlichen wie im privaten Leben weiter gehen mag. So verfolgt der Entwurf des Haushalts 2021 auch das Ziel, in dieser schwierigen Zeit Stabilität zu geben. Der Entwurf steht dafür, dass wir auch in der Pandemie-Situation mit der gebotenen Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit die Stärken unseres Rhein-Kreises Neuss weiter ausbauen und Zukunftschancen nutzen wollen.

Daher möchte ich den Ihnen vorliegenden Haushaltsentwurf und die Beratungen darüber unter das Motto stellen:

Herausforderungen meistern – Perspektiven schaffen!

Der Haushaltsentwurf gibt neben vielen anderen Aspekten insbesondere für drei bedeutende Zukunftsfelder wichtige Impulse:

  • Strukturwandel und Arbeitsplätze
  • Digitalisierung
  • Klimaschutz

Gleichzeitig setzen wir unsere von der Bezirksregierung gelobte gemeindefreundliche, solide und nachhaltige Finanzpolitik fort. Wir reduzieren weiter den Schuldenstand, was durch den sinkenden Zinsaufwand wiederum auch die Städte und Gemeinden entlastet. Nicht zuletzt wird so der Gestaltungspielraum künftiger Generationen gewährleistet.

Dabei bildet auch die interkommunale und regionale Zusammenarbeit ein wichtiges Instrument, um finanzielle, aber auch personelle Ressourcen zu schonen. Mit Düsseldorf wird sich die Zusammenarbeit nach dem Wechsel im dortigen Rathaus weiter verbessern. Das ist jedenfalls mein Eindruck nach den ersten Treffen mit Oberbürgermeister Stefan Keller unter anderem im Kreishaus Neuss.

Mit dem vorliegenden, ausgeglichenen Haushaltsentwurf gelingt es erneut, den Hebesatz der Kreisumlage zu senken – um 1,12 Prozentpunkte auf 35,33. Dies war nur möglich dank der großen Disziplin und Rücksichtnahme der Ämter und Dezernate bei der Haushaltsaufstellung. Und damit hätte Mitte des Jahres niemand gerechnet. Ebenso wenig wie damit, dass die Umlagegrundlagen für 2020 noch einmal gestiegen sind.

Die Senkung der Kreisumlage ist in Corona-Zeiten ein großer Erfolg, mit dem wir die kreisangehörigen Kommunen unterstützen, indem wir auch hier für Stabilität sorgen.

Corona hat auch unsere starke Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss zurückgeworfen. Fakt aber ist: Die Wirtschaft erholt sich insgesamt weiter; auch der private Konsum erholt sich. Das Tempo hängt dabei auch vom weiteren Pandemie-Verlauf ab.

Nach den Auswertungen des diesjährigen Mittelstandsbarometers für unseren Kreis ist der regionale Geschäftsklima-Index von einem absoluten Boom-Wert von 135 auf 106 gesunken, liegt damit aber immer noch im grünen Bereich.

Und wenn man die im November veröffentlichte Prognos-Studie unter der Überschrift „Deutschland nach Corona“ heranzieht, hat unser Standort weiter gute Aussichten. Hierbei wurde untersucht, welche Regionen am besten aus der Krise kommen. In der ökonomischen Landkarte zur Entwicklung der Bruttowertschöpfung bis 2030 rangiert der Rhein-Kreis Neuss mit einem Zuwachs zwischen 9 und 11 Prozent in der zweitbesten von 5 Kategorien.

Auch der gesellschaftliche Zusammenhalt bei uns hat sich als robust erwiesen und ist nach Ausbruch der Pandemie sogar noch gewachsen. Dafür, dass die Menschen bereit waren, sich an die Regeln zu halten, die ihnen zum Teil viel abverlangen, und dass sie viel Solidarität mit Schwächeren bewiesen haben - dafür möchte ich an dieser Stelle nochmals herzlich danken.

In dieser schwierigen Zeit sind wir körperlich auf Abstand gegangen, als kommunale Gemeinschaft aber sind wir zusammengerückt. Und ich hoffe, dass wir das aus der Krise mitnehmen, um auch die noch vor uns liegenden Herausforderungen gut zu bewältigen. Denn Strukturwandel, Klimaschutz und Digitalisierung machen wegen Corona ja keine Pause - ganz im Gegenteil.

Die andauernde Pandemie-Bekämpfung fordert den Rhein-Kreis Neuss in vielerlei Hinsicht: Stück für Stück mussten wir lernen, diese in unserem Land so noch nicht da gewesene Lage zu stemmen. Für das Verständnis und die besondere Leistungsbereitschaft meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch der Hilfsorganisationen, der Ärzteschaft und des ganz überwiegenden Teils der Bevölkerung in dieser sehr herausfordernden Situation möchte ich daher auch hier Dank sagen.

Für unsere Verwaltung war durch die gegenüber der normalen Planung beschleunigte Einrichtung von vielen zusätzlichen mobilen Arbeitsplätzen ein Mehr an technischer Infrastruktur notwendig; für die zahlreichen Anfragen aus der Bevölkerung und der Wirtschaft wurden Hotlines eingerichtet; insbesondere für unser extrem gefordertes Gesundheitsamt ist eine entsprechende Personalbereitstellung bis hin zum Einsatz von Bundeswehrkräften, Scouts des RKI und vielen weiteren Helfern erfolgt.

Ein Krisenstab ist eingesetzt; Teststellen sind aufgebaut worden. Rettungsdienste und Katastrophenschutz sind aufgrund der höheren Beanspruchung gestärkt worden; unsere Schulen mussten und müssen schneller digital aufgerüstet werden – und wir haben das Impfzentrum in Neuss eingerichtet, das seit gestern einsatzbereit ist.

Insgesamt belaufen sich die Corona-bedingten Zusatzbelastungen für den Kreishaushalt 2020 bis jetzt auf über 5 Millionen Euro. Für 2021 haben wir momentan 4,3 Millionen Euro als Corona-Mittel in der Planung isoliert.

Meine Damen und Herren,

wir wollen dafür Sorge tragen, dass der Rhein-Kreis Neuss auch künftig wirtschaftsstärkster Kreis in NRW ist und damit Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern und neue schaffen. Und wir wollen dafür Sorge tragen, dass der Rhein-Kreis Neuss weiterhin umwelt- und familienfreundlich sowie ein beliebter Wohnstandort ist, an dem aber auch ausreichend Wohnraum verfügbar ist.

Im Zentrum all unserer Bemühungen steht das Allgemeinwohl. Das ist der uns von den Wählerinnen und Wählern im September erteilte Auftrag. Dieser Auftrag ist die Grundlage des Ihnen vorliegenden Haushaltsentwurfs.

Strukturwandel und Arbeitsplätze

Am 14. August ist das Gesetz zur Reduzierung und zur Beendigung der Kohleverstromung und zur Änderung weiterer Gesetze (Kohleausstiegsgesetz) in Kraft getreten. Das Krisenthema Corona hat in den vergangenen Monaten jedoch oft überdeckt, dass bei uns schon früh und weiter intensiv an Projekten und Konzepten zur erfolgreichen Bewältigung des Strukturwandels gearbeitet wurde. Wichtig sind vor allem der Erhalt beziehungsweise die Schaffung neuer, auch industrieller Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Damit dies gelingt, muss Strom sicher und bezahlbar bleiben. Wir müssen aber auch dafür Sorge tragen, dass unser Kreis weiter attraktive Rahmenbedingungen bietet, damit die Wirtschaft Arbeitsplätze schaffen kann.

Das Strategiepapier, das der Kreistag einstimmig zum Strukturwandel im Rheinischen Revier verabschiedet hat, enthält 5 zentrale Punkte: ausreichend kurzfristig verfügbare Industrie- und Gewerbegebiete, die bedarfsgerechte Stärkung der Verkehrsinfrastruktur, der flächendeckende Breitband- und 5G-Ausbau, schnellere Genehmigungsverfahren und die Realisierung einer klimaneutralen Modellsiedlung.

Zur weiteren Steuerung und Planung haben wir im vorigen Monat aus Mitteln für den Strukturwandel eine Wirtschaftsraumanalyse in Auftrag gegeben. Im kommenden Haushalt sind für Strukturwandelprojekte wieder eine Million Euro vorgesehen. Im Strukturwandel-Sofortprogramm PLUS der Zukunftsagentur Rheinisches Revier wurde bereits eine Reihe von Projekten, bei denen der Rhein-Kreis Neuss federführend oder Projektpartner ist, ausgezeichnet.

Dazu gehören:

  • Reviermanagement Gigabit,
  • Modellstandort Gigabit, 5G und autonomes Fahren,
  • Launch-Center für die Lebensmittelwirtschaft,
  • Global Entrepeneurship-Centre for sustainable Chemistry,
  • Innovation Valley 2035+.

Weitere Projekte zur aktiven Gestaltung des Strukturwandels sind:

  • ALU-Valley 4.0: hier wird derzeit ein Förderantrag für eine vertiefte Machbarkeitsstudie erstellt;
  • Campus Changeneering: dazu läuft eine regionalökonomische Analyse
  • unseres Standortes mit Bezug auf die Branchen Chemie, Metall und Gesundheitswesen.


All diese Zukunftsprojekte zeigen, dass sich die gute Vorarbeit und der enge Austausch mit Wirtschaft, Wissenschaft und den Kommunen lohnen. Wir tragen damit unseren Teil zum Gelingen des Strukturwandels bei.

Herausragende Bedeutung hat auch die Revier-S-Bahn zwischen Düsseldorf und Aachen. Nachdem die Strecke über Neuss und Grevenbroich ins Strukturstärkungsgesetz aufgenommen wurde, hat der Kreistag bereits erklärt, alles zu unternehmen, dass sie auch vollumfänglich im Gesetzgebungsverfahren umgesetzt wird. Aktuell läuft für das Projekt eine Machbarkeitsstudie durch den NVR und VRR.

Vorantreiben wollen wir auch die S-Bahn-Verbindung S6 von Mönchengladbach über Jüchen, Grevenbroich und Rommerskirchen nach Köln. Auch bei dieser Strecke ist es gelungen, sie im Strukturstärkungsgesetz zu verankern.

Ein für uns besonders herausragendes Verkehrsprojekt zur Entlastung der Bevölkerung, an dessen Realisierung wir engagiert arbeiten, ist der Autobahnanschluss Dormagen-Delrath, wobei der Kreis Vorhabenträger für die Planung der Verbindungsstraße K33n als auch der Anschlussstelle ist. Die A57-Anschlussstelle führt nicht nur zu einer optimalen Anbindung des neuen Gewerbegebietes Silbersee mit der dortigen Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Sie führt auch dazu, dass die umliegenden Orte von Durchgangsverkehr entlastet werden.

Für das nach derzeitiger Berechnung rund 36-Millionen-Projekt ist der voraussichtliche Eigenanteil von 14,4 Millionen Euro über mehrere Jahre verteilt bis 2025 im Haushalt berücksichtigt. Jetzt ist wichtig, das Verfahren durch die Bezirksregierung forciert fortzuführen und als wesentlichen Verfahrensschritt den gesetzlich vorgesehenen Erörterungstermin anzuberaumen. Der Kreis mit mir an der Spitze ist willens und bereit, den Anschluss voranzubringen.

Startklar sind wir, bis auf den noch ausstehenden Bewilligungsbescheid der Bezirksregierung, was den 1. und 2. Bauabschnitt für die Straßenbaumaßnahme K9n in Meerbusch-Strümp betrifft. Für die 755 Meter lange Maßnahme, die eine Entlastung für die örtlichen Gewerbe- und Wohnbereiche bringt, kalkuliert unser Tiefbauamt 7,1 Millionen Euro, natürlich inklusive Radweg. Der Eigenanteil liegt bei 2,1 Millionen. Auch das ein Projekt zur Entlastung großer Bevölkerungsteile.

Nicht nur der Verkehr muss reibungslos fließen können, vor allem auch die Daten. Denn die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit unseres Standortes hängt ganz wesentlich von einer leistungsstarken digitalen Infrastruktur - wie Breitband-Glasfaser-Internet und den bestmöglichen Mobilfunkstandard - ab. Beides treiben wir mit höchster Priorität voran.

Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung stärken, das ist seit jeher unser Ziel als Partner der heimischen Unternehmen. Im neuen Haushalt sind 500.000 Euro für Projekte vorgesehen, die insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen bei der Umsetzung von Zukunftsstrategien zu Gute kommen.

Um den Mittelstand in puncto Innovation und Digitalisierung zu stärken, haben wir bereits Anfang des Jahres ein eigenes Innovationsförderprogramm aufgelegt. Das ist auf kommunaler Ebene in NRW bisher einmalig. Mit diesem Programm gehen wir weit über das hinaus, was andere Wirtschaftsförderungen anbieten.

Unser Innovationsförderprogramm kommt gut an: 14 Förderanträge mit einer Gesamtfördersumme von rund 116.000 Euro konnten schon bewilligt werden. In Kürze wollen wir für Gründer ein ähnlich angelegtes Programm auflegen werden, um die Startup-Szene im Kreis zu stärken. Mit beiden Programmen leisten wir einen Beitrag zum Ausbau unseres Standortes als Innovations- und Gründerkreis, was wiederum unsere Wettbewerbsfähigkeit festigt und neue, zukunftsträchtige Arbeitsplätze in unserem Kreis fördert.

Im Bereich Tourismus wollen wir den Binnentourismus stärken. Unter dem Motto "Urlaub zu Hause und in der Region" sind weitere Projekte ähnlich wie "#RadLustNiederhein" geplant. Dabei haben wir auch die wegen Corona angeschlagene Gastronomie und Hotellerie im Blick.

Zur Corona-Soforthilfe des Landes NRW kann ich Ihnen berichten, dass im Rhein-Kreis Neuss im Rahmen dieses Programms gut 11.300 Solo-Selbstständige, Freiberufler und Klein-Unternehmen mit einem Volumen von insgesamt 115 Millionen Euro bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt worden sind.

Es ist jetzt wichtig, weiter alles daran zu setzen, dass die Unternehmen bei uns die Beschränkungen, die die Bewältigung der Pandemie erfordern, so weit wie möglich zukunftsfähig überstehen. Ich begrüße daher ausdrücklich, dass nach Abschluss der NRW-Soforthilfe weitere staatliche Überbrückungshilfen initiiert wurden und auch weitere angekündigt worden sind.

Unsere Wirtschaftsförderung wird hier die Unternehmen in bewährter Weise begleiten und unterstützen.

Digitalisierung

Die digitale Infrastruktur betrifft alle Lebensbereiche: mit dem Internet der Dinge unseren Alltag, mit E-Health unsere Gesundheit, mit Smart Home unsere Gebäude, mit autonomem Fahren unsere Mobilität; sie eröffnet mehr Bildungsmöglichkeiten sowie Innovation und Wachstum in der Wirtschaft. Ein engagierter Breitbandausbau ist Grundvoraussetzung für die nachhaltige und erfolgreiche Teilhabe an dieser digitalen Zukunft.

Auf dem Weg zum schnellen Internet haben wir im Rhein-Kreis Neuss schon viel erreicht. Seit Mai 2019 befindet sich das „Weiße Flecken“-Förderprogramm des Bundes mit einem Fördervolumen von insgesamt 7,9 Millionen Euro in der Ausbauphase. Im Frühjahr 2021 werden wir es abschließen.

Der Breitbandausbau entwickelt sich jedoch stetig weiter. Die Attraktivität unseres Kreises wird dadurch für Familien wie für Unternehmen immens gesteigert. Deshalb ist es gut, dass die Breitbandkoordinierung nun dauerhaft beim Kreis bleibt - und das für weitere drei Jahre mit Landesförderung für die Stelle von Frau Marina Tressel - nun als Breitband- und Gigabit-Koordinatorin.

Über das bisherige Ausbauprogramm hinaus konnte bereits erreicht werden, dass das gesamte Zuschusswesen auf Glasfaser bis ins Gebäude erweitert wird. Zudem konnten 131 Schulen nachträglich in das Förderprogramm aufgenommen werden, wobei ein Großteil der Einrichtungen den Glasfaseranschluss inzwischen bereits nutzt.

In schwer erschließbaren Ortsteilen trägt der Kreis dazu bei, dass eine Übergangstechnologie zum Einsatz kommt. Durch Initiative unserer Breitbandkoordinatorin wird das Leuchtturmprojekt „DORF.digital“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Airbus und Eutelsat sowie den Städten Neuss und Grevenbroich den Ortsteil Gruissem per Satellit mit schnellem Internet versorgen, bis auch hier Glasfaser gelegt werden kann.

Im kommenden Jahr soll das so genannte „Graue Flecken“-Programm veröffentlicht werden, das wir zum weiteren Glasfaserausbau im Kreis nutzen wollen.

Glasfaser bis in die Klassenräume, flächendeckendes WLAN und leistungsfähige Server: Der Rhein-Kreis Neuss investiert neben baulichen und energetischen Maßnahmen verstärkt in die EDV-Infrastruktur seiner 4 Berufsbildungszentren und 8 Förderschulen. Corona hat gezeigt, dass die Schulen darauf angewiesen sind, Unterrichtsinhalte digital vermitteln zu können. Es geht aber auch darum, digitale Kompetenzen für die Arbeitswelt von morgen zu vermitteln und voranzubringen.

Nach einem mehrjährigen Ausbauplan für alle Kreisschulen investieren wir allein bis 2022 mehr als elf Millionen Euro aus den Programmen „Digitalpakt Schule“ und „Gute Schule 2020“ des Bundes und des Landes. Gerade haben wir die letzte von vier Förderraten aus dem Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“ abgerufen. Hier standen uns insgesamt 7,4 Millionen Euro zur Verfügung, die wir damit voll ausgeschöpft haben. Das Geld haben wir mit Eigenmitteln aufgestockt und zu einem großen Teil für eine leistungsfähige IT-Ausstattung verwendet. Hinzu kommen Investitionen in Baumaßnahmen an Herbert-Karrenberg-Schule, BBZ Dormagen und Mosaikschule.

Zudem hat der Kreistag einstimmig die Ausstattung von Lehrkräften und von benachteiligten Schülern mit mobilen Endgeräten befürwortet und dazu 343.000 Euro aus dem Kreishaushalt bereitgestellt. Die Ausstattung aller Schüler wurde mit Rücksicht auf die finanzielle Situation der Kommunen nicht in den Haushaltsentwurf aufgenommen. Dies gilt es, in den Haushaltsberatungen zu diskutieren.

Die mit den Stichworten Digitalisierung, E-Government, Open Government und Arbeiten 4.0 verbundenen Entwicklungen erfordern auch weiter eine umfassende Verwaltungsmodernisierung, was unter dem Eindruck von Covid-19 nochmals an Bedeutung gewonnen hat.

Wir im Rhein-Kreis Neuss sind fest entschlossen, die mit der technologischen Entwicklung verbundenen Chancen zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger, unserer wirtschaftlichen Attraktivität und zur Steigerung der Effizienz unserer Verwaltungsleistungen zu nutzen. So verfügen wir bereits über ein breites Spektrum an digitalen Informations- und Serviceangeboten, darunter zahlreiche eigenentwickelte App-Anwendungen.

Ob Straßenverkehrsamts-App, Pflegefinder-App, Rettungsdienst-App oder die e-Akte beim Schwerbehindertenrecht – Mittlerweile haben andere Kreise und Städte bis hin zum Land einzelne Programme komplett oder in Teilen übernommen. Und wir geben unser Know-how gerne weiter.

Aktuell arbeitet das IT-Team um Dezernent Harald Vieten an einem Masterplan Digitalisierung, der den aktuellen Stand und Ziele der Digitalisierung in Verwaltung und Kreisschulen umfasst und als Leitlinie für unseren weiteren Weg dienen soll.

Mit der zunehmenden Zahl digitaler Abläufe – sei es in Unternehmen, Behörden oder privat – steigt aber auch die Bedrohung durch Cyber-Risiken. Vor diesem Hintergrund spielt bei unseren derzeit laufenden Gesprächen mit der Rheinischen Fachhochschule Köln über ein Zweigstellen-Labor im Rhein-Kreis Neuss auch der Aufbau eines Studiengangs „Cyber-Sicherheit“ eine Rolle.

Dies ist nicht zuletzt auch für den Rhein-Kreis Neuss als Arbeitgeber ein wichtiger Aspekt, denn wir haben in den letzten Monaten die Kapazitäten für mobiles Arbeiten stark ausgebaut und wollen dies, wo es dienstlich möglich ist, auch über die Pandemie hinaus tun.

Damit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, stärken mit flexiblen Arbeitsmodellen die Selbstverantwortung und die Motivation der Beschäftigten; und wir bleiben ein attraktiver Arbeitgeber.

Klimaschutz

Eine unversehrte Natur und intakte Umwelt sind in unserem Land ein hohes Gut. So haben wir in Deutschland eine der strengsten Gesetzgebungen weltweit, wenn es um ökologische Belange geht. Gleichzeitig kommt es im Kampf gegen die globale Erwärmung auf uns alle an. Jeder Beitrag kommt dem großen Ganzen zugute.

Der Rhein-Kreis Neuss setzt sich als klimaaktive Kommune schon in vielen Projekten für nachhaltige Lebensverhältnisse ein. Zum Beispiel möchten wir mit unserem 2010 von der UN anerkannten Waldvermehrungsprogramm die Waldfläche im Rhein-Kreis Neuss bis zum Ende des Jahrhunderts um 50 Prozent erhöhen. Seit 1988 haben wir hier mehr als 200 Hektar neue Waldflächen geschaffen.

Schon 1996 haben wir die Windtest GmbH in Grevenbroich mitgegründet, um die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien voranzutreiben; wir setzen uns als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands für nachhaltigen und umweltfreundlichen Handel ein; Anfang vorigen Jahres haben wir ein Aktionsbündnis für Insekten ins Leben gerufen.

Nachhaltigkeit ist auch in der täglichen Arbeit der Kreisverwaltung ein wichtiges Thema. Für die konsequente und dauerhafte Verwendung von klimaneutralen Tonern beim Drucken und Kopieren sind wir Anfang des Jahres mit dem Kyocera-Klimaschutz-Zertifikat ausgezeichnet worden. Von 2013 bis zu diesem Zeitpunkt konnten wir bereits rund 100 Tonnen des Treibhausgases CO2 kompensieren.

Auch mit der Verwendung von Recyclingpapier leistet unsere Verwaltung einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Das haben wir jetzt Schwarz auf Weiß bestätigt bekommen im „Papieratlas“, den die Initiative Pro Recyclingpapier herausgibt. Zusammen liegen Verwaltung und Hausdruckerei bei einem Recyclingpapier-Anteil von 91,1 Prozent.
 

Die energetische Sanierung von kreiseigenen Gebäuden ist in den vergangenen Jahren bereits ein Schwerpunkt der Bauunterhaltung des Kreises gewesen. In der Gebäudewirtschaft setzten wir jetzt auch auf Sonnenenergie. Auf den Dächern von fünf Kreisgebäuden werden Photovoltaik-Anlagen errichtet:

Noch in diesem Monat beginnen wir mit der Michael-Ende-Schule in Neuss, gefolgt vom Kreisgesundheitsamt in Grevenbroich im Januar. Anschließend folgt die Solartechnik-Ausstattung für die Berufskollegs Neuss-Hammfeld, Grevenbroich und Dormagen. Darüber hinaus beraten wir Immobilienbesitzer zu den Themen Solar- und Grünbedachung.

Wir werden nach Möglichkeiten suchen, wie auch Privatpersonen ihre Dächer ohne viel Probleme mit Photovoltaik-Anlagen oder Begrünungen ausstatten können und ihnen konkrete Ansprechpartner benennen – von der Planung über den Bau bis zu steuerlichen Fragen.

Ein besonders wichtiger Klimaschutz-Baustein ist die Radwege-Infrastruktur im Kreisgebiet. Als anerkannt fahrradfreundlicher Kreis investieren wir hier weiter in den Ausbau. So ist der Radwegebau auch fester Bestandteil unseres jährlich fortgeschriebenen Kreisstraßenbauprogramms.

Im kommenden Jahr investieren wir zusammen 453.000 Euro Eigenmittel in einen neuen Radweg an der K42 zwischen Lüttenglehn und der L32 (Gesamtkosten: 820.000 Euro) und einen Radweg entlang eines Teilstückes der K12 in Dormagen (Gesamtkosten: 690.000 Euro). Hinzu kommt der bereits erwähnte Radweg entlang der K9n in Meerbusch.

Dass die Menschen bei uns weiterhin ihren Anteil an Wohlstand, Chancen und neuen Entwicklung bekommen sollen, steht außer Frage. Das große Ziel neben den vielen kleinen Schritten, die wir schon im Klimaschutz unternehmen, muss daher sein, durch technologischen Fortschritt Wirtschaftswachstum umweltfreundlich zu gestalten.

Durch die bereits erfolgte und die künftige Abschaltung von Braunkohleblöcken - allein in Neurath werden dies noch Kapazitäten von 3.800 Kilowatt sein - ist der Rhein-Kreis Neuss wohl die Gebietskörperschaft, die bundesweit den größten Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes leistet.

Auch der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs über die bereits unter der Überschrift Strukturwandel genannten S-Bahn-Anbindungen Aachen-Düsseldorf und Mönchengladbach-Köln bzw. S6 sowie die Verlängerung der S28 nicht nur bis Wuppertal, sondern auch nach Venlo tragen mit mehr umweltverträglicher Mobilität dazu bei.

Ein vielversprechender Ansatz für die weitere CO2-Reduzierung ist die Nutzung von Wasserstoff. Bestätigung und Ansporn ist für uns bei diesem Thema, dass die „Kompetenzregion Wasserstoff Düssel.Rhein.Wupper“, der der Rhein-Kreis Neuss angehört, den Landeswettbewerb zur Wasserstoff-Mobilität gewonnen hat. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir nun zeigen, dass Wasserstoff ein innovativer Weg in die Zukunft ist - nicht nur als Beitrag zum Klimaschutz, auch zur regionalen Wertschöpfung und zum Strukturwandel.

Ergänzt wird die „Kompetenzregion Wasserstoff Düssel.Rhein.Wupper“ durch den vorigen Monat in Neuss gegründeten „Wasserstoff Hub RKN/Rheinland". Ziel des Vereins ist es, das Rheinland als bedeutenden Standort für die Wasserstoffindustrie zu etablieren, wobei der Rhein-Kreis Neuss nicht nur regionale Schnittstelle, sondern mit dem Rheinischen Revier zur Modellregion für die Wasserstoffwirtschaft werden soll.

Dahinter steht die Überzeugung, dass Wasserstoff eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung des Strukturwandels, der sicheren und sauberen Energieversorgung der Zukunft, dem Erreichen der Klimaschutzziele und der Schaffung neuer Jobs spielen wird.

Klimaschutz steht hier auch für Erneuerung, Innovation und Fortschritt.

Weitere Aufgaben, Schluss und Dank

Neben den angesprochenen Punkten gibt es noch viele Aufgaben in Wirtschaft, Soziales, Gesundheit, Kultur, Jugend und Sport, die uns fordern. Es sind nicht Wachstum und Wohlstand allein, die Aufschluss darüber geben, wie gut es den Menschen geht. Neben Beschäftigung spielen auch Bildung, Wohnen, Familienfreundlichkeit, Freizeitmöglichkeiten sowie eine intakte Umwelt eine elementare Rolle. Und wir wollen die guten Lebens- und Arbeitsbedingungen im Rhein-Kreis Neuss nicht nur sichern, sondern weiter verbessern.

Wohnen und Gesundheit sind dabei Grundbedürfnisse. Um die kommunale Krankenhauslandschaft mit einem optimalen medizinischen Angebot zukunftssicher zu machen, haben wir im vorigen Jahr die Fusion unserer beiden Kreiskliniken mit dem Neusser Lukas-Krankenhaus vollzogen. Der Zusammenschluss zum Rheinlandklinikum, einem der größten kommunalen Krankenhaus-Unternehmen Deutschlands, hat sich bewährt und schreitet gut voran.

Beim Thema Wohnen gibt es noch einiges zu tun. Es fehlen bedarfsgerechte und günstige Wohnungen im unteren und mittleren Preissegment. Das trifft besonders kinderreiche Familien, Alleinerziehende, Senioren, Menschen mit Behinderung, Studierende oder Flüchtlinge mit Bleiberecht, aber auch Normalverdiener.

Die Gründe sind eigentlich positiv: starke Bevölkerungsentwicklung und positive Entwicklungsperspektiven im Kreis. Um den Bedarf noch einmal aktuell zu qualifizieren und quantifizieren, werden wir gemeinsam mit den Kommunen unsere 2017 vorgestellte Wohnungsbedarfsanalyse fortschreiben.

Wie hoch der Bedarf auch genau ausfällt – eines ist uns allen klar:

Wir benötigen zusätzlichen Wohnraum und das insbesondere im preisgünstigen Segment. Diesen zu schaffen, wird niemand alleine hinbekommen. Vielmehr müssen wir diese Aufgabe gemeinsam mit den Städten und der Gemeinde sowie der Wohnungswirtschaft angehen. In diesem Jahr haben der Kreis und die Gemeinde Rommerskirchen bereits den Bau eines Mehrfamilienhauses mit 6 Wohneinheiten im Baugebiet „Deelen-Mitte“ in Angriff genommen.

Das Projekt ist der Startschuss für weitere Aktivitäten wie die Gründung einer Service- und Koordinierungsgesellschaft zur Schaffung von preisgünstigem Wohnraum. Hierfür haben wir im kommenden Haushalt 2,5 Millionen Euro bereitgestellt. Heute beschließen wir über die Gründung der Gesellschaft. Alle interessierten Kreiskommunen sind eingeladen, das Angebot der Gesellschaft zu nutzen und sich auch als Gesellschafter zu beteiligen.

Beispiele für weitere Investitionen, die den Menschen im Rhein-Kreis Neuss direkt zu Gute kommen:

  • in den kommenden Jahren rund 16 Millionen Euro für die bauliche Sanierung, Modernisierung und auch Erweiterung von Kreisschulen,
  • 2021 rund 2,6 Millionen Euro für Instandhaltung und Modernisierung der Kompostierungsanlage Korschenbroich und der Wertstoffsortieranlage Neuss-Grefrath,
  • rund 1,1 Millionen Euro für technische Ausstattung und Modernisierung von Feuerwehr und Rettungsdienst,
  • im Bereich Kultur 500.000 Euro Corona-Hilfen für Schloss Dyck, Museumsinsel Hombroich und Rheinisches Landestheater.

Für die Zukunft unseres Kreises als überregionaler Sportstandort sind drei Großprojekte von besonderer Bedeutung: als Bundesstützpunkt die neue Säbelfechthalle in Dormagen, zur Sicherung des bestehenden Landesleistungsstützpunktes der neue Wildwasserpark in Dormagen und ebenfalls zur Sicherung des bestehenden Landesleistungsstützpunktes das Radsportforum in Kaarst, das energetisch, funktional und sicherheitstechnisch modernisiert werden soll. Für die 2021 anfallenden Planungskosten sind im Haushalt anteilig rund 530.000 Euro etatisiert.

Außerdem wird sich der Rhein-Kreis Neuss um den Standort des Olympischen Dorfes bei der Rheinland-Bewerbung für 2032 bemühen.

Meine Damen und Herren,

um bei der Lebens- und Standortqualität zu punkten und Wachstum zu generieren, haben wir hier im Kreistag schon viel auf den Weg gebracht und richtige Akzente gesetzt. Diesen Kurs wollen wir im nächsten Jahr fortführen.

In diesem Sinne setze ich darauf, dass es uns im Rhein-Kreis Neuss mit vereinten Kräften gelingt, die Corona-Pandemie ebenso wie die großen Herausforderungen Strukturwandel und Digitalisierung gut zu bewältigen und gleichzeitig Klimaschutz, Wirtschaft und sozialen Zusammenhalt dauerhaft zu vereinen.

Dafür wollen wir im Kreistag weiter engagiert arbeiten. Und dafür steht auch der Ihnen vorliegende Haushaltsentwurf, in dem wir sorgsam mit den uns anvertrauten Mitteln umgehen und gleichzeitig Investitionen planen, die unsere Heimat für eine weiterhin gute Zukunft aufstellen - in Solidarität zu unseren Städten und Gemeinden und in Verantwortung für die hier lebenden Menschen, die verlässliche Perspektiven brauchen.

Trotz politisch unterschiedlicher Auffassungen und intensiver Diskussionen haben wir im Kreistag bei den großen Themen stets verantwortungsvolle Lösungen für unsere Heimat und für unsere Bürgerinnen und Bürger gefunden. Dafür möchte ich den schön länger dem Kreistag angehörenden Abgeordneten herzlich danken und hoffe, dass sich das auch im neuen Kreistag mit vielen neuen Abgeordneten fortsetzt.

Mein Dank gilt auch allen, die an der Aufstellung des Haushaltsentwurfs für 2021 beteiligt waren: Mitarbeitern, Amtsleitern, Dezernenten, unserem Kreisdirektor und besonders der Kämmerei mit unserem Kämmerer, Herrn Ingolf Graul.

Ich gebe das Wort nun an den Kreiskämmerer, der Ihnen die Details zu den Zahlen des Haushaltsentwurfs vorstellen wird und danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.