Claudia Trampen steht im Büro. Neben Ihr sieht man auf einem Monitor die neue Internetseite
Neuer Internet-Auftritt: Claudia Trampen ist zuständig für die NRW-Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) im Rhein-Kreis Neuss. © Rhein-Kreis Neuss
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kein Abschluss ohne Anschluss: Neuer Internetauftritt mit vielen Informationen

Arbeit |

Was bedeutet KAoA und wer ist an der Umsetzung daran beteiligt? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhalten Bürgerinnen und Bürger nun detailliert und übersichtlich auf der Internetseite des Rhein-Kreises Neuss. Die vollständige Überarbeitung der Website hat die Kommunale Koordinierung um Claudia Trampen zum Anlass genommen, den Bereich über die NRW-Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und ihre Angebote im Kreis neu zu strukturieren und zu aktualisieren. Damit wird der Informationszugang zu den vielseitigen Elementen rund um KAoA einfacher gestaltet, sodass Besucherinnen und Besucher mit nur wenigen Klicks zu den gewünschten Inhalten finden.

Im Fokus der neuen Internetpräsenz steht die klare Struktur und zielgruppengerechte Aufbereitung zentraler Inhalte zum Thema „Berufliche Orientierung“ im Rahmen von KAoA, das den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium nachhaltig verbessern soll. Mit der optimierten Benutzerfreundlichkeit bringt die Website sowohl Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, Eltern und anderen Erziehungsberechtigten als auch Unternehmen die Initiative näher.

So werden für Lehrkräfte wichtige Informationen zur Umsetzung von KAoA in den Schulen bereitgestellt. Sie erhalten dort zusätzlich Hinweise zu Arbeitskreisen und zu Neuerungen, die sich aufgrund der Corona-Pandemie ergeben. Darüber hinaus präsentiert die Kommunale Koordinierung neben Antworten auf häufig gestellte Fragen auch weiterführende Informationen sowie alle wichtigen Ansprechpartner zu einzelnen Themenbereichen.

Jugendliche und ihre Erziehungsberechtigten, die sich genauer über alle KAoA-Standardelemente informieren möchten, finden Unterstützungsangebote wie etwa für die Praktikumssuche und Hinweise auf Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung. Ein Blick auf die neue Seite lohnt sich auch für Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss: Ihnen werden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, sich bei der beruflichen Orientierung der Jugendlichen zu engagieren und zeitgleich Fachkräftenachwuchs auf ihren Betrieb aufmerksam zu machen.

Die neue Internetseite hat die Adresse www.rhein-kreis-neuss.de/kaoa. Weitere Informationen rund um das Thema „Kein Abschluss ohne Anschluss“ gibt es außerdem bei Claudia Trampen.