„Das ist eine wichtige Etappe“: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freut sich darüber, dass jetzt alle 19 Schulen in Dormagen vom neuen Glasfaseranschluss profitieren. © Rhein-Kreis Neuss
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Breitbandnetz der Schulen in Dormagen ist fertig: Landrat spricht von wichtiger Etappe

Digitalisierung |

Im Mai vergangenen Jahres fand der erste Spatenstich für das von Bund und Land geförderte Breitbandnetz in Dormagen statt, jetzt können alle 19 Schulen im Stadtgebiet vom neuen Glasfaseranschluss profitieren. Insgesamt wurden für das Projekt Tiefbauarbeiten auf einer Länge von rund zehn Kilometern in Angriff genommen. Die Fachleute haben etwa 35 Kilometer Glasfaser verlegt.

„Das ist eine wichtige Etappe. Die digitalen Unterrichtsformen können nun vollständig genutzt werden. Die Digitalisierung wird schließlich ein immer wichtigeres Element in unserem Leben, und deshalb freue ich mich sehr, dass wir damit insbesondere an unseren Schulen gut vorankommen“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Das durch die Deutsche Telekom gebaute Breitbandnetz im Rhein-Kreis Neuss wird durch Mittel aus dem entsprechenden Bundesförderprogramm mit Ko-Finanzierung durch das Land Nordrhein-Westfalen zur Schließung der sogenannten „Weißen Flecken“ mit insgesamt 7,9 Millionen Euro unterstützt. Die Tiefbautrassen wurden überwiegend entlang von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen geschaffen.