Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Für Jugendliche, Eltern & Erziehungsberechtigte

In der achten Klasse beginnt dein Weg der beruflichen Orientierung.

Damit

  • du schon während deiner Schulzeit herausbekommen kannst, wo deine Stärken liegen (sowohl in der Schule als auch darüber hinaus),
  • du Erfahrungen in unterschiedlichen Berufsfeldern und Berufen sammeln kannst,
  • und damit kein Abschluss ohne Anschluss bleibt

unterstützt dich deine Schule zusammen mit zahlreichen anderen Helfern (im Rahmen von KAoA nennen wir sie Akteure) auf diesem Weg mit vielen Angeboten der NRW-Landesinitiative KAoA – Kein Abschluss ohne Anschluss.

Lehrkräfte an deiner Schule, die sich um die Umsetzung von KAoA an der Schule kümmern, heißen StuBOs (Koordinatorinnen und Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung). Zusätzlich zu den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern stehen sie dir auch als Ansprechpersonen zur Verfügung.


Potenzialanalyse

Bei der Potenzialanalyse verbringst du einen Tag bei einem Bildungsträger, der mit unterschiedlichen Aufgaben feststellt, was du gut kannst und was dich interessiert. Aus deinen ermittelten Stärken und Interessen wird für dich eine Übersicht erstellt, aus der du erkennen kannst, in welchen Tätigkeitsbereichen und Berufsfeldern sich deine individuellen Stärken und Interessen wiederfinden. Diese Übersicht wird dir im Nachgang in einem Auswertungsgespräch an deiner Schule, zusammen mit den Betreuerinnen und Betreuern der Potenzialanalyse und, wenn du möchtest, deinen Eltern, vorgestellt.


Berufsfelderkundungen (BFE)

Im Anschluss an die Potenzialanalyse kannst du in den Berufsfelderkundungen (vielleicht kennst du die BFE auch als Schnupper- oder Ein-Tages-Praktika) in drei Berufsfelder reinschnuppern, die dich interessieren und zu deinen Stärken passen. Dazu suchst du in deinem Umfeld oder über das BFE-Buchungsportal Betriebe, die deinen Interessen entsprechen. Im Portal werden dir Angebote von Unternehmen in deiner Umgebung angezeigt, bei denen du über das BFE-Portal direkt und verbindlich deine Berufsfelderkundung buchen kannst. Meistens beschreiben die Unternehmen ihre Angebote auch, z.B. mit möglichen Tagesabläufen, der Anbindung an den ÖPNV oder ob du eine bestimmte Kleidung benötigst. Falls du noch Unterstützung brauchst, kannst du deine Klassenlehrerin / deinen Klassenlehrer fragen. Sie schauen darauf, dass jeder Schüler und jede Schülerin Plätze für ihre Berufsfelderkundungen findet.


Betriebspraktikum

Nachdem du schon einen Überblick über deine Stärken und Interessen gewinnen und erste Eindrücke von Betrieben und der Arbeitswelt sammeln konntest, geht es nun ins mehrwöchige Praktikum. Hier hast du die Chance, dir einen bestimmten Beruf genauer anzusehen und so auszutesten, ob du dir vorstellen kannst, später auch in diesem Beruf zu arbeiten.

Suchst du ein Praktikum? Dann schau doch mal in unser Praktikumsportal. Wenn dort eine Ansprechperson angegeben ist, kannst du dich ohne Registrierung direkt mit deiner Bewerbung oder weiteren Fragen an sie wenden. Du hast aber auch die Möglichkeit, dich im Portal zu registrieren oder einzuloggen und online Bewerbungsunterlagen zu erstellen um diese direkt über das Portal zu versenden.


Praxiskurse

In der 9. und 10. Klasse kannst du zusätzlich zum Betriebspraktikum an Praxiskursen teilnehmen. Die Praxiskurse finden bei einem Bildungsträger statt. Hier hast du die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in ein Berufsfeld zu erhalten und verschiedene Aufgaben selbst auszuprobieren. Dadurch gewinnst du weitere Sicherheit in deiner Berufswahl. Die Praxiskursbroschüre gibt dir einen Überblick über das Praxiskurs-Angebot im Rhein-Kreis Neuss.


Veranstaltungen

Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung findest du auf unserer Startseite und darüber hinaus auch im beokalender, der einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote zur Berufsorientierung in der Region Mittlerer Niederrhein gibt.


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Rahmen der Berufsorientierung sind Sie die wichtigsten Ansprechpersonen Ihrer Kinder. Sicherlich stellen sich auch Ihnen auf diesem Weg viele Fragen, z.B. wie Sie Ihr Kind in diesem Prozess am besten begleiten können. Erklärungen zu den KAoA-Standardelementen und viele Tipps dazu, wie Sie Ihr Kind unterstützen können, finden Sie in unserem KAoA-Elternratgeber.

Für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf bietet KAoA-STAR (Schule trifft Arbeitswelt) eine individuelle und engmaschige Betreuung.

 

Alle gesammelten Informationsflyer, Broschüren und PDFs zum Thema KAoA findest du/ finden Sie hier: