Um unangenehme Überraschungen während und nach einer Urlaubsreise in die Ferne zu vermeiden, rät Kreisdirektor Dirk Brügge, der auch Corona-Krisenstabsleiter des Rhein-Kreises Neuss ist, allen Touristen, sich vor Reiseantritt die Liste der aktuellen Risikogebiete und die dafür geltenden Bestimmungen anzusehen. © GettyImages#1212602712
Schnell gesucht? Schnell gefunden ...

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Informationen für Reiserückkehrer

Die Corona-Einreiseverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am 20.11.2020 außer Kraft gesetzt. Damit entfallen mit sofortiger Wirkung alle Verpflichtungen für Einreisende die sich aus der o.g. Verordnung ergeben haben.

Das bedeutet konkret:

Rückkehrer aus dem Ausland müssen sich ab sofort nicht mehr in häusliche Absonderung begeben (und dort 10 Tage lang keinen Besuch aus anderen Haushalten mehr empfangen).
Eine Freitestung nach 5 Tagen zur Verkürzung der häuslichen Isolationszeit ist damit nicht mehr notwendig und entfällt ebenso.

Rückkehrer, die bereits vor außer Kraft setzen der Einreiseverordnung aus dem Ausland zurückgekehrt sind, sind mit sofortiger Wirkung genau so von der Verpflichtung befreit, sich zu isolieren.

Es wird damit auch ab sofort keine Ausnahmegenehmigung mehr benötigt, wenn man sich aus beruflichen Gründen länger als die durch die Verordnung vorgesehene Zeitspanne im Ausland aufhalten muss.