Zu sehen ist eine dänische Silberbrosche
© Thorvald Bindesboll, Brosche, 1904/08, Fotograf: Martin Adam, Berlin.

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Aktuelle Sonderausstellung

Simply Danish - Silberschmuck des 20. Jahrhunderts

7. April - 23. Juni 2019

Die Ausstellung „Simply Danish“ präsentiert mit über 170 Silberschmuck-Objekten von zahlreichen dänischen Künstlern die Sammlung des Berliner Ehepaars Marion und Jörg Schwandt.

Am dänischen Silberschmuck ist abzulesen, wie stark die ästhetische Bewertung von Alltagsobjekten sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts verändert hat. Die Hinwendung zum unprätentiösen Silber und zu natürlichen Schmucksteinen beweist die Abkehr vom Materialwert eines Schmuckstücks. Nunmehr sind es außer den persönlichen Vorlieben künstlerische Kriterien, aus denen sich die Akzeptanz eines Schmuckobjekts ableitet.

Internationale Beachtung fand der dänische Silberschmuck durch die kontrastvoll ziselierten, naturhaften Motive der Jahre von 1900 bis 1925. Im Laufe der folgenden Jahre entwickelten sich die Ausdrucksformen weiter: Über die konstruktivistischen Darstellungen des Funktionalismus bis hin zu organischen, nicht gegenständlichen Formen seit 1945.

Das Spiel des Lichts auf den hochplastischen, dekorlosen Formen ist das zentrale Charakteristikum des dänischen Silberschmucks in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung findet unter der Schirmherrschaft des Konsulats von Dänemark in Köln statt.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der für 38 € an der Museumskasse zu erwerben ist.