Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kommunales Integrationszentrum des Rhein-Kreises Neuss unterstützt Flüchtlingshelfer

Flüchtlingshilfe |

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Rhein-Kreises Neuss hat jetzt einen Workshop für Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe in Dormagen angeboten. Sowohl Haupt- als auch Ehrenamtler profitierten von dem Deeskalations- und Sozialkompetenztraining, das in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst für Integration und Migration (FIM) der Caritas Sozialdienste GmbH stattfand. Bereits im April hatten Integrationslotsen der Stadt Kaarst an solch einem Workshop teilgenommen.

Bei dem kostenlosen Training nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, praxisnah belastende Situationen aus ihrem Alltag zu analysieren und angemessene Wege der Kommunikation zu erarbeiten. "Auf diese Weise wird ein positiver interkultureller Dialog gefördert – ein Thema, das unserem Integrationszentrum wichtig ist", betonte Kreisdirektor Dirk Brügge als Sozialdezernent des Rhein-Kreises Neuss.

Workshop-Leiter Goran Sucec zeigte als zertifizierter Trainer des KI eine Reihe von praktischen Präventionsmaßnahmen und Interventionstechniken. Er ist beim Rhein-Kreis Neuss unter anderem auch für die kreisweite Koordination des Programms "Schule ohne Rassismus" zuständig. Diesem Programm haben sich bereits 21 Schulen im Kreisgebiet angeschlossen.

Schon jetzt steht fest, dass im März 2017 ein Deeskalationstraining für Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände angeboten wird. Außerdem ist im nächsten Jahr ein Workshop "Sozialkompetenztraining" für Lehrkräfte geplant. Im Rahmen der Elternschule veranstaltet das Integrationszentrum in Zusammenarbeit mit dem Schulpsychologischen Dienst des Kreises die Veranstaltung "Gewaltprävention – Deeskalationstraining im interkulturellen Zusammenhang".

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es bei Goran Sucec im KI in Neuss per E-Mail unter goran.sucec@rhein-kreis-neuss.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.