Menschengruppe
"Medizin und Technik Hand in Hand": Jugendliche erkunden in den Herbstferien technische Berufe beim Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin im Kreiskrankenhaus Grevenbroich. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Herbstferien-Kurse über Medizintechnik und Windenergie

Bildung |

Zwei neue Kurse bieten das Netzwerk "Zukunft durch Innovation" (zdi) Rhein-Kreis Neuss und seine Unternehmenspartner in den Herbstferien an. Jugendliche aus den weiterführenden Schulen können sich mit den Themen "Medizintechnik" und "Windenergie" auseinandersetzen.

Am Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. Oktober, findet jeweils von 13.30 bis 18 Uhr der Kursus "Medizin und Technik Hand in Hand – Das zukunftsorientierte Krankenhaus" für Jugendliche ab Klasse 8 statt. Im Kreiskrankenhauses St. Elisabeth in Grevenbroich erfahren sie, welche Technik benötigt wird, damit eine Klinik reibungslos funktioniert. Die zuständige Abteilung gewährt spannende Einblicke in das innovative Energie- und Umweltmanagement.

Außerdem erklären Experten von Toshiba Medical Systems medizinische Bildgebungsverfahren wie CT, MRT oder Röntgen. Im Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin können die Schülerinnen und Schüler herausfinden, wie ein Röntgengerät funktioniert und was mit Röntgenstrahlen alles sichtbar gemacht werden kann. Dieser Kursus richtet sich an Jugendliche, die sich für eine Ausbildung zur/zum Medizinisch-Technischen Radiologieassistentin/en (MTRA) oder ein Studium der Medizintechnik interessieren.

Beim Kursus "Wissen, wie der Wind weht" für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 geht es um die Grundlagen der Windenergie. Am Freitag, 21. Oktober, von 8.30 bis 15.30 Uhr erklären Experten der Windtest Grevenbroich GmbH praxisnah die wichtigsten Faktoren zur Gewinnung der Windenergie. Die Palette reicht von der aufwändigen und technisch anspruchsvollen Messung des Windpotenzials bis zur Bestimmung des Jahresenergieertrags eines kompletten Windparks.

Die Teilnehmer erhalten Einblicke in ein Windenergieprojekt und lernen zu beurteilen, welche Bedeutung die Themen "Schattenwurf" und "Schallimmissionen" auf die Nachbarschaft haben. Sie können außerdem den sogenannten Turmfuß einer modernen Multi-Megawatt-Anlage besichtigen. Dieser Kursus richtet sich an Jugendliche, die sich für eine Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in beziehungsweise Elektroniker/in oder ein naturwissenschaftliches Studium interessieren.

Die Gruppengröße ist jeweils auf zehn Personen begrenzt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.