Menschengruppe mit Menschen in Froschkostüm stehen vor Schloss
Vorfreude aufs Familienfest mit Günter Kastenfrosch (von links): Jens Spanjer, Tillmann Lonnes, Landrat Petrauschke, Reinhard Giese, Bernhard Krahwinkel, Harald Zillikens, Marion Klein und Thomas Kämmerling. © L. Berns / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bis zu 20 000 Besucher beim Familienfest des Rhein-Kreises Neuss erwartet

Familie |

Günter Kastenfrosch und die Tigerente sind in diesem Jahr die Stars beim großen Familienfest des Rhein-Kreises Neuss. Die Veranstaltung auf dem Dycker Feld bei Schloss Dyck in der Gemeinde Jüchen steht am Sonntag, 18. September, von 11 bis 18 Uhr unter dem Motto "Tigerenten-Club on Tour – wir entdecken die Elemente!". Die Organisatoren vom Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss rechnen beim siebten Fest dieser Art wieder mit einer Rekordbeteiligung: Mehr als 800 Ehrenamtler aus allen Städten und Gemeinden an Rhein, Erft und Gillbach haben sich angemeldet, bis zu 20 000 Besucher werden zu dem Spektakel erwartet.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freut sich über die Vielfalt des Angebots: Die Palette reicht vom "Sportdorf" bis zum "Umweltdorf" über eine Spielshow zum Mitraten, Mitfiebern und Mitjubeln bis hin zu vielen Mitmachaktionen für die ganze Familie. "Wir wollen den Menschen zeigen, was es alles bei uns gibt und wie familienfreundlich wir sind", so der Landrat bei der Vorstellung des Programms mit Dezernent Tillmann Lonnes, Jüchens Bürgermeister Harald Zillikens und dessen Mitarbeiter Bernhard Krahwinkel, Jens Spanjer vom Vorstand der Stiftung Schloss Dyck, Kreisjugendamtsleiterin Marion Klein sowie ihren Projektkoordinatoren Reinhard Giese und Thomas Kämmerling.

Insgesamt 142 Partner aus Sport und Kultur, Natur- und Umweltverbänden sind mit von der Partie. Außerdem machen die Städte und Gemeinden aus dem Rhein-Kreis Neuss sowie die Kreisverwaltung familienfreundliche Angebote. Ebenfalls vertreten sind die Polizei, die Stiftung Schloss Dyck, das Rheinische Landestheater, die Kreisbauernschaft und die Jugendwehren. Auf drei Bühnen präsentieren sich Nachwuchsbands, Sport- und Tanzgruppen. Auch Snacks und Getränke werden verkauft. Da sich der Rhein-Kreis Neuss als Deutschlands erster Fairtrade-Kreis einen Namen gemacht hat, bieten die Gastronomen fair gehandelten Kaffee an.

Zum Thema "Integration und Inklusion" präsentieren sich Vereine und Verbände in einem neuen Themendorf der Begegnung. Mit dabei sind der Türkisch-Deutsche Freundeskreis, der Tamilisch-Deutsche Freundeskreis, der Freundeskreis der Russland-Deutschen, die Lebenshilfe des Rhein-Kreises Neuss, die Varius-Werkstätten, die Mosaikschule in Hemmerden, das Kommunale Integrationszentrum mit der Integrationsstelle der Gemeinde Jüchen und viele andere Einrichtungen.

Das Familienfest ist neben der Familienkarte (mit 32 000 Inhabern und 288 beteiligten Unternehmen und Institutionen), dem Familienbüro, dem Familienkompass und den "FamilienFreizeitTipps" eine Initiative des Rhein-Kreises Neuss für mehr Familienfreundlichkeit. Er präsentiert das Fest gemeinsam mit der Gemeinde Jüchen, den Kreiswerken Grevenbroich, der Stiftung Schloss Dyck und der Terbrüggen-Show Produktion GmbH aus Köln. Die Besucher sollten bei gutem Wetter möglichst mit Fahrrädern anreisen, da eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.