Ein Gruppenfoto
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Schulleiterin Wienke Sälzer sowie Beate Hendges vom Kolping-Bildungswerk sahen sich die Fachpraxis im Berufsfeld „Küche/Hauswirtschaft“ an © L. Berns/Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Martinus-Schule und Kolping-Bildungswerk starteten Projekt zur Berufsvorbereitung

Schule |

Eine Klasse der Martinus-Schule, die der Rhein-Kreis Neuss in Kaarst betreibt, hat ein neues Projekt mit dem Kolping-Bildungswerk in Angriff genommen. Die Jugendlichen werden aufs Berufsleben vorbereitet und bekommen eine Starthilfe fürs Leben nach dem Unterricht. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Schulleiterin Wienke Sälzer sowie Beate Hendges vom Kolping-Bildungswerk sahen sich jetzt die Fachpraxis im Berufsfeld "Küche/Hauswirtschaft" näher an.

Ergänzt wird die Maßnahme mit jeweils drei Projektwochen in den Bereichen Holz, Farbe, Metall, Bau sowie Garten- und Landschaftsbau. Die praktische Unterweisung in allen Berufsfeldern erfolgt durch Mitarbeiter des Kolping-Bildungswerks. Der Unterricht wird in Kooperation mit den Lehrern der Martinus-Schule, einer Förderschule mit den Schwerpunkten "Lernen" sowie "Emotionale und soziale Entwicklung", in den Räumen des Bildungswerks erteilt.

Die Begleitung der Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf Berufsorientierung und Berufsvorbereitung erfolgt durch eine Sozialpädagogin, die die Schnittstelle zwischen Schule, Fachpraxis, Elternhaus sowie regionalen Betrieben und Netzwerkpartnern wie Arbeitsagentur oder Jobcenter bildet. Das Projekt zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Die Jugendlichen sollen zum einen an das Berufsleben herangeführt und für eine anschließende Ausbildung oder berufsvorbereitende Maßnahme motiviert werden. Zum anderen wird ihnen die Möglichkeit gegeben, ihr handwerkliches Geschick und ihre Kreativität in verschiedenen Bereichen zu erproben.

Durch die Arbeit am Werkstück, freizeitpädagogische Ansätze, Ausflüge und sportliche Betätigungen trainieren die Teilnehmer Schlüsselqualifikationen wie Sozialverhalten, Durchhaltevermögen, Konzentrationsfähigkeit, Teamarbeit, Selbständigkeit, Pünktlichkeit und allgemeine Zuverlässigkeit, die auf dem Arbeitsmarkt unabdingbar sind.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.