Mann sieht aus Fenster
© M. Schiffer / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Petrauschke nach Anschlagserie in Süddeutschland: "Schockiert und traurig"

Verwaltung |

"Wir sind schockiert und traurig über das, was an diesem Wochenende in Deutschland passiert ist", drückt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke seine Betroffenheit und Anteilnahme nach den Anschlägen von München, Ansbach und Reutlingen aus. "Wir haben eine Serie abscheulicher Verbrechen erlebt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und bei allen, die um einen geliebten Menschen trauern oder fürchten müssen."

Besondere Anerkennung, so Petrauschke, gelte der Münchner Polizei und den Rettungskräften, die schnell und professionell gehandelt haben. "München hat aber auch gezeigt, dass wir alle uns hüten müssen vor voreiligen Schlüssen auf die Hintergründe und auf das Motiv eines Täters. Das führt zu unnötiger Verunsicherung und spielt jenen in die Hände, die in unserer Gesellschaft nur Hass und Zwietracht verbreiten wollen."

Als Leiter der Kreispolizeibehörde bittet der Landrat die Bevölkerung, wachsam zu sein und Verdächtiges sofort zu melden: "Unsere Polizistinnen und Polizisten leisten hervorragende Arbeit, um unsere Sicherheit zu gewährleisten."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.