Menschengruppe
Ausstellungseröffnung im Kreishaus Neuss (v.l.n.r.): Dr. Lothar Ruetz, Vorstand Festival Alte Musik Knechtsteden e.V., Michael Rathmann, Festivalmanagement, Festivalintendant Hermann Max, Martin Achtelik, Vorstand Festival Alte Musik Knechtsteden e.V., Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes und Marcel Mangen, Vorstand Festival Alte Musik Knechtsteden e.V. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Foto-Ausstellung "25 Jahre Festival Alte Musik Knechtsteden" im Kreishaus Neuss eröffnet

Kultur |

Erinnerungen an 25 Jahre Festivalgeschichte in Bildern und Klängen sind ab sofort im Kreishaus Neuss zu sehen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Festivalintendant Hermann Max eröffneten die Foto-Ausstellung mit Highlights aus der Geschichte des Festival Alte Musik Knechtsteden. Die Ausstellung zeigt Mosaiksteine aus über 300 Konzerten seit den Festival-Anfängen.

Unzählige Fotos dokumentieren die Entwicklung des Festivals Alte Musik Knechtsteden - von Momentaufnahmen tiefster Leidenschaft bis hin zu Schnappschüssen größter Freude. Eine Auswahl dieser Eindrücke präsentieren die Festivalmacher nun im Rahmen einer Jubiläumsaustellung. 70 großformatige Fotodrucke werden im Kreishaus Neuss, im Kloster Knechtsteden, in der Sparkasse Dormagen und der Stadtbibliothek Dormagen öffentlich gezeigt und mit Musikbeispielen wieder lebendig gemacht. So vermittelt sich ein intimer Einblick in die einzigartige Festivalatmosphäre. Nuria Rial, Simone Kermes, Emma Kirkby, Christina Pluhar mit L’Arpeggiata, die King's Singers oder Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Anna Thalbach sind nur einige der Stars, die einen bleibenden Eindruck in Knechtsteden hinterlassen haben.

Die diesjährige 25. Jubiläumsausgabe des Festivals Alte Musik Knechtsteden findet vom 17. bis 25. September unter dem Motto "Feste feiern" statt. Im Mittelpunkt stehen dann großbesetzte Festmusiken unter der Leitung von Hermann Max mit erlesenen Sängerbesetzungen von Dorothee Mields über Franz Vitzthum und Markus Schäfer, sowie Stargäste der Alten Musik wie die Capella de la Torre oder The Marian Consort.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.