Menschengruppe mit Urkunden
12. Preisverleihung des NRW.INVEST Award 2016 am 4. Juli 2016 im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Preisträger: 3M Deutschland; v.l.n.r.: Ken Walsh, Principal Commercial Officer, U.S. Consulate General; Dr. John Banovetz, Geschäftsführer 3M Deutschland; Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST; Kreisdirektor Dirk Brügge, Rhein-Kreis Neuss; NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin; Andreas Witte, Geschäftsleitung 3M Deutschland. © NRW.INVEST/Jan Tepaas

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

NRW.Invest Award 2016: Minister Duin zeichnet Investoren aus Großbritannien, Japan und den USA aus

Wirtschaft |

Wirtschaftsminister Garrelt Duin und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST haben drei ausländische Unternehmen für ihre herausragenden Investitionen am Standort prämiert. Im Beisein von Kreisdirektor und Kreiswirtschaftsdezerent Dirk Brügge ging der NRW.INVEST AWARD 2016 auch in den Rhein-Kreis Neuss: an den an den US-amerikanischen Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss. Weitere Preisträger sind der britische Online-Händler AO aus Elsdorf bei Köln und das japanische Unternehmen Mitsubishi Electric mit seiner Niederlassung in Ratingen bei Düsseldorf.

"Nordrhein-Westfalen gilt bei ausländischen Investoren als attraktivster Standort in Europa. Jedes Jahr heißen wir neue Investoren aus der ganzen Welt willkommen. Mit dem NRW.INVEST AWARD würdigen wir ihren Verdienst für die Unternehmenslandschaft im Land. Sie bringen NRW mit ihrem Know-how ein Stück nach vorne und schließen Lücken in der "Wertschöpfungskette", zum Beispiel bei der digitalen Transformation. Den Herausforderungen der Digitalisierung wollen wir uns mit unseren internationalen Partnern stellen und gemeinsam Lösungen entwickeln", sagte Minister Duin bei der zwölften Verleihung des NRW.INVEST AWARD.

"Unsere Preisträger führen uns einmal rund um die Welt: Die USA, Japan und Großbritannien behaupten sich seit Jahren konstant unter den Top-10-Investorenländern in NRW", erklärte Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. Im vergangenen Jahr überzeugte NRW mit einem neuen Rekordergebnis abermals als führender Standort für internationale Unternehmen in Deutschland. So verzeichnete das Land 434 Neuansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen durch ausländische Firmen – ein Anstieg von rund 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Der digitale Wandel steht auch im Zentrum unserer weltweiten Akquisitionstätigkeiten. Wir möchten ausländische Investoren überzeugen, an Zukunftstrends wie Industrie 4.0 am Standort NRW mitzuarbeiten und Investitionschancen zu nutzen", so Wassner.

Zum Gewinner des NRW.INVEST AWARD 2016 im Rhein-Kreis Neuss:

3M: Der US-amerikanische Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss investiert 70 Millionen Euro in den Ausbau seiner medizinischen Produktionsanlage in Kamen bei Dortmund. Dabei handelt es sich um den höchsten Betrag, den das Unternehmen je in Deutschland investiert hat. In Kamen stellen rund 330 Beschäftigte Lösungen für den Gesundheitsmarkt her. Dazu zählt auch ein spezieller Transparentverband, den 3M nach Inbetriebnahme der neuen, hochautomatisierten Fertigungsanlagen und Lagerkapazitäten ab Ende 2017 vollständig am Standort produzieren kann.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.