Schüler der Klasse 9b bauten Kräuterspirale am Georg-Büchner-Gymnasium Kaarst
Schüler der Klasse 9b bauten Kräuterspirale am Georg-Büchner-Gymnasium Kaarst © Georg-Büchner-Gymnasium Kaarst

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Naturerleben am Georg-Büchner-Gymnasium: zdi-Netwerk unterstützt Schulgartenprojekt

Schule |

In Zusammenarbeit mit dem zdi-Netzwerk Rhein-Kreis-Neuss ("Zukunft durch Innovation") errichteten die Schüler der Klasse 9b des Georg-Büchner-Gymnasiums in Kaarst eine Kräuterspirale auf dem Gelände des schuleigenen Biotops. Das Vorhaben, das der Berufs- und Studienorientierung dient, wurde von einem Diplom-Ingenieur im Bereich Garten- und Freiraumplanung begleitet und ermöglichte den Schülern einen praktischen Einblick in dieses Berufsfeld.

Frank Heidemann, Projektleiter des zdi-Netzwerks, erklärt, welche Angebote das zdi-Netzwerk Schulen im Bereich Schulgarten und Umwelterziehung macht: Es bietet ein Seminar für Lehrkräfte an, die sich am Beispiel des Naturerlebniskonzeptes und des Schulgartens am Leibniz-Gymnasium Dormagen über die Planung und Einbindung eines Schulgartens in den Unterricht informieren können. Im nächsten Schritt können Schulen Schülerkurse z.B. zum Bau einer Kräuterspirale oder eines Insektenhotels beantragen. So soll eine nachhaltige Entwicklung der jeweiligen Schulgärten unterstützt und gleichzeitig den Schülern die Berufsfelder in diesem Bereich näher gebracht werden. "Das zdi beschäftigt sich neben Themen wie Energie, Informatik und Technik mit vielfältigen weiteren MINT-Themen, zu denen auch Biologie und Naturwissenschaften gehören", so Robert Abts, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Weitere Informationen sind erhältlich beim zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss, Frank Heidemann oder Stefanie Kempter. Alle Angebote sind unter www.mint-machen.de zu finden.

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit sowie durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Es wird unterstützt unter anderem von den Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, RWE Deutschland AG, Kawasaki Robotics GmbH, Zülow AG und ZRN Rheinland GmbH.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.