Zwei Bücher und eine Schriftrolle liegen aufeinander
© rilence/iStock/Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vorlesewettbewerb: Dana Zdan aus Meerbusch darf zum Landesentscheid

Bildung |

Dana Zdan vom Städtischen Gymnasium Meerbusch, setzte sich beim regionalen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 2015/2016 durch und hat damit die Fahrkarte zum Landesentscheid sicher. Am Dienstag, dem 3. Mai treffen sich in Wermelskirchen die Regionalsieger zum NRW-Wettbewerb.

Im Dezember 2015 hatte Dana Zdan den Schulsieg beim Vorlesewettbewerb errungen; im Anschluss daran lag sie ebenfalls auf Platz eins beim Kreisentscheid in Neuss. Wiederum erfolgreich war die Sechstklässlerin aus Meerbusch nun im April. In Düsseldorf hatte sie die Nase vorn beim Regionalentscheid. Zwölf Kinder traten bei diesem Wettbewerb an. Gemeinsam mit einer weiteren Schülerin aus Düsseldorf qualifizierte sich Dana für den Landesentscheid. Mit ihrer ausdrucksstark vorgetragenen Passage aus dem Buch „Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket' von John Boyne überzeugte sie die Jury in Düsseldorf.

Bereits seit 1959 veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten alljährlich einen bundesweiten Vorlesewettbewerb. An dieser Veranstaltung, die zu den größten deutschen Schülerwettbewerben zählt, nehmen mehr als 700 000 Kinder teil. Die Etappen führen über Stadt-, Kreis- und Bezirksebene weiter zu Länderentscheiden. Das Finale der Landesbesten findet am 22. Juni 2016 in Berlin statt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.