Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neue Radwanderkarte für das Rheinland erschienen

Freizeit |

Die RadRegionRheinland stellt auf der Fahrrad-Messe in Essen eine neue Radkarte des Bielefelder Verlags vor, die erstmalig das Knotenpunktnetz in der gesamten Region abbildet.

In der Region rund um Köln und Bonn ermöglicht das Knotenpunktsystem dem Radfahrer seit dem letzten Jahr flexibles "Fahren nach Zahlen". Diese neue Radfahrbeschilderung ist auch bekannt aus den Niederlanden und Belgien und hat sich dort bereits lange bewährt. Mit Hilfe der neuen Fahrradkarte "Radwandern in der RadRegionRheinland - Mit Knotenpunktnetz und ausgewählten Thementouren" können Radfahrer ihre Touren nun auch von zu Hause aus planen und Ideen für neue Routen sammeln. Die Karte ist im Bielefelder Verlag erschienen und ist im Buchhandel für 7,95 € erhältlich (ISBN 978-3-87073-756-6). Auch über die Internetseite kann die Karte direkt beim Verein bestellt werden oder beim Bürger-Servicecenter des Rhein-Kreises Neuss, Oberstr. 91, 41460 Neuss, Rufnummer 02131/928-1000.

Auf der größten Fahrrad-Messe in NRW stellt der RadRegionRheinland e.V. den Besuchern in Essen vom 25.02.2016-28.02.2016 neben der neuen Fahrradkarte auch weitere Angebote rund um das Radfahren in der Region um Köln und Bonn vor. Zahlreiches Informationsmaterial und die kostenlose Navigations-App "QuoRadis" sollen Besucher zum Radfahren in das Rheinland locken. In diesem Jahr präsentiert sich der RadRegionRheinland e.V. in Essen erstmalig zusammen mit dem Radsportverband NRW e.V., dem Spitzensportverband für das Radfahren in NRW. Damit legen die beiden Vereine einen Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit. Auch in diesem Jahr ist der Radsportverband NRW e.V. wieder Mitveranstalter des Paracycling Europa Cups, dem Vorbereitungsrennen für die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro, der mitten in der RadRegionRheinland am Tagebau Hambach auf dem Speedway :terra nova stattfindet.
Der RadRegionRheinland e.V. ist ein Zusammenschluss der Städte, Kreise und Tourismusorganisationen der Region um Köln und Bonn mit dem Ziel den Radtourismus im Rheinland zu fördern.
Weitere Informationen rund um das Radfahren im Rheinland, zur App "QuoRadis" und zur neuen Fahrradkarte gibt es im Internet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.