Mann sieht aus Fenster
© M. Schiffer / Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Nach Anschlag in Berlin: Trauer auch um Neusser Opfer

Sonstiges |

Nach dem Schock über den Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz mit bislang zwölf Toten und zahlreichen Verletzten hat eine weitere traurige Nachricht den Rhein-Kreis Neuss erreicht: Unter den Todesopfern ist auch eine Neusserin, ein weiterer Neusser wurde verletzt.

"Noch nie seit der Gründung unserer Bundesrepublik war ein Jahresausklang so überschattet wie nach der abscheulichen Tat von Berlin. Wir schauen sprachlos und entsetzt auf dieses feige Verbrechen gegen die Menschlichkeit", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Sein tiefes Mitgefühl gilt allen Opfern und Angehörigen - in diesen schweren Stunden besonders der Familie aus Neuss.

In einer Schweigeminute gedachten auch die Mitglieder des Kreistages in Ihrer Sitzung kurz vor Weihnachten der Anschlagsopfer. "Bei allem Entsetzen und Schmerz", betont Petrauschke, "dürfen wir nicht zulassen, dass solch feige Attacken den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft gefährden. Es gilt auch weiterhin unsere demokratisch-freiheitlichen Werte und Grundlagen zu schützen."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.