Personengruppe
Auf der ITB in Berlin (v.l.n.r.): Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts, Stephanie Schulze, Staatssekretär Günther Horzetzky, Guido Schenk und Franziska Gräfe von der SVGD. © Rhein-Kreis Neuss

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss präsentiert sich mit Regional-Partnern auf der ITB

Wirtschaft |

Im Vorfeld der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin konnte die Hotelbranche an Rhein und Erft mit rund 440 000 Gästeankünften einen Rekord verzeichnen. Mit diesem Top-Ergebnis von 2015 im Rücken wirbt die Wirtschaftsförderung den Rhein-Kreis Neuss auf der ITB noch bis zum 13. März am Gemeinschaftsstand der Region Düsseldorf/Köln/Bonn für den heimischen Standort als attraktives touristisches Ziel. Mit im regionalen Marketing-Boot sitzen der Neusser Skihallenbetreiber allrounder mountain resort GmbH und die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen mbH (SVGD).

„In diesem Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf der Vielfalt, die der Rhein Kreis Neuss insgesamt für die Freizeitgestaltung zu bieten hat. Geschichte, Kultur und Aktivtourismus sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz - in allen Feldern hat unser Kreis einen hohen Erlebniswert“, betont Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts. Bereits am Eröffnungstag trafen er und Stephanie Schulze, Tourismus-Koordinatorin bei der Kreiswirtschaftsförderung, mit Staatssekretär Günther Horzetzky vom für Wirtschaft zuständigen Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen zusammen.

Die Zahlen der Beherbergungsstatistik, so Abts, belegten sowohl für NRW wie auch für den Rhein-Kreis Neuss die wachsende wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus-Sektors. Seine erste Bilanz zum ITB-Auftritt 2016: „Zunehmendes Interesse verzeichnen wir vor allem bei Kurzeitreisenden, die den naturnahen Tourismus in Ballungsraumnähe schätzen." Auch SVGD-Tourismusleiter Guido Schenk aus Dormagen zieht ein erstes positives Resümee: „Im Umfeld des Tourismusmagneten Köln finden wir hier die optimale Plattform, um unsere attraktiven Freizeitangebote - vor allem die mittelalterliche Kultur in Zons – vorzustellen."

Die ITB, die sich in erster Linie an Fachpublikum richtet, erwartet insgesamt etwa 170 000 Besucher, darunter über 115 000 Fachbesucher. Die Internationale Tourismusmesse gilt als weltweit größte Tourismusbörse und bietet 2016 Platz für über 10 000 Aussteller aus über 185 Ländern.

Im Vorfeld der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin konnte die Hotelbranche an Rhein und Erft mit rund 440 000 Gästeankünften einen Rekord verzeichnen. Mit diesem Top-Ergebnis von 2015 im Rücken wirbt die Wirtschaftsförderung den Rhein-Kreis Neuss auf der ITB noch bis zum 13. März am Gemeinschaftsstand der Region Düsseldorf/Köln/Bonn für den heimischen Standort als attraktives touristisches Ziel. Mit im regionalen Marketing-Boot sitzen der Neusser Skihallenbetreiber allrounder mountain resort GmbH und die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen mbH (SVGD).


„In diesem Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf der Vielfalt, die der Rhein Kreis Neuss insgesamt für die Freizeitgestaltung zu bieten hat. Geschichte, Kultur und Aktivtourismus sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz - in allen Feldern hat unser Kreis einen hohen Erlebniswert“, betont Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts. Bereits am Eröffnungstag trafen er und Stephanie Schulze, Tourismus-Koordinatorin bei der Kreiswirtschaftsförderung, mit Staatssekretär Günther Horzetzky vom für Wirtschaft zuständigen Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen zusammen.


Die Zahlen der Beherbergungsstatistik, so Abts, belegten sowohl für NRW wie auch für den Rhein-Kreis Neuss die wachsende wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus-Sektors. Seine erste Bilanz zum ITB-Auftritt 2016: „Zunehmendes Interesse verzeichnen wir vor allem bei Kurzeitreisenden, die den naturnahen Tourismus in Ballungsraumnähe schätzen." Auch SVGD-Tourismusleiter Guido Schenk aus Dormagen zieht ein erstes positives Resümee: „Im Umfeld des Tourismusmagneten Köln finden wir hier die optimale Plattform, um unsere attraktiven Freizeitangebote - vor allem die mittelalterliche Kultur in Zons – vorzustellen."


Die ITB, die sich in erster Linie an Fachpublikum richtet, erwartet insgesamt etwa 170 000 Besucher, darunter über 115 000 Fachbesucher. Die Internationale Tourismusmesse gilt als weltweit größte Tourismusbörse und bietet 2016 Platz für über 10 000 Aussteller aus über 185 Ländern.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.