Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisveterinäramt untersagt Käfighaltung von Legehennen in Korschenbroich

Tiere |

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Rhein-Kreises Neuss hat auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Korschenbroich die Käfighaltung von Hühnern untersagt. Nach Hinweisen von Tierschützern hat die Behörde heute eine Überprüfung vorgenommen und auf dem Betriebsgelände eine nach der aktuellen Tierschutz- und Nutztierhaltungsverordnung nicht zulässige Haltung von 138 Legehennen in Käfigen vorgefunden. Der Betreiberin wurde zur Auflage gemacht, die Hühnerhaltung umgehend auf Boden- oder Freilandhaltung umzustellen.

"Insgesamt sind die Tiere in einem ordentlichen Zustand", berichtet Tierärztin Claudia Zerlik, die als Veterinärin des Kreises vor Ort war. Für die vom Kreisveterinäramt überwachte Umstellung der Hühnerhaltung habe der Betrieb jetzt maximal zwei Wochen Zeit. Dabei zeige er sich kooperativ. Dennoch müsse er mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.