Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

35 Kreismitarbeiter und 231 Polizeibeamte erhielten Sportabzeichen

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke überreichte die Urkunden an die Kreismitarbeiter und an die Beamten der Kreispolizei.

Sport |

35 Mitarbeiter der Kreisverwaltung und 231 Polizeibeamte haben in diesem Jahr das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. In einer Feierstunde im Grevenbroicher Kreishaus überreichten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Werner Moritz, Kreistagsabgeordneter und Sportabzeichen-Beauftragter der Sportgemeinschaft (SG) Neukirchen-Hülchrath, die Urkunden an die sportlichen Mitarbeiter.

Beim Sporttag der Polizeibehörde und Kreisverwaltung in Neukirchen-Hülchrath im Mai hatten 170 Mitarbeiter die Prüfungen für das Abzeichen absolviert.

Besonders würdigte der Landrat die Verdienste folgender Sportler der Kreispolizei, die bereits bei der Polizeisportlerehrung NRW ausgezeichnet wurden: Götz Kreisel (Triathlon), Gerko Siemer (Leichtathletik / Hürden) sowie Hendrik Müller und Manuel Reuter, die mit der NRW-Mannschaft die Deutsche Polizeifußballmeisterschaft errangen. In einem Interview mit Werner Moritz berichtete Kreissozialamtsmitarbeiterin Daniela Bach aus ihrer Karriere als Läuferin. In diesem Jahr hat die 40-jährige Grevenbroicherin WM-Gold und -Silber im Halbmarathon aus Lyon mit nach Hause gebracht.

Über die hohe Zahl der Sportabzeichen-Absolventen freute sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der die Prüfung schon zum zehnten Mal abgelegt hat: "Bei uns im Rhein-Kreis Neuss hat sowohl Leistungs- als auch Breitensport einen hohen Stellenwert und ist wichtiger Bestandteil unserer Betrieblichen Gesundheitsförderung." So halten sich Kreismitarbeiter nicht nur mit den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen fit, sondern nehmen auch an zahlreichen weiteren Angeboten teil vom Lauftreff über Nordic Walking-Kurse, Sportbundkurse bis hin zur Rückenschule.

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.