Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss investiert 8,5 Millionen: Spatenstich für Modernisierung des Seniorenhauses Korschenbroich

Spatenstich mit (v.l.) Kreisdirektor Dirk Brügge, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Ines Manolias (Leiterin Amt für Gebäudewirtschaft), Margot Dubbel (Vorsitzende des Betriebsausschusses der Seniorenhäuser), Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten, Charlotte Heck vom Heim-Beirat, Seniorenhaus-Leiterin Petra Sommerhäuser und Gertrud Wiedner.

Soziales |

Spatenstich am Seniorenhaus Korschenbroich: In bester Laune griffen Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und Seniorenhaus-Leiterin Petra Sommerhäuser zum Auftakt umfassender Bauarbeiten gemeinsam mit Gästen zum Spaten. Das 1958 vom damaligen Kreis Grevenbroich eröffnete Haus wird einmal mehr um- und ausgebaut. Der Rhein-Kreis Neuss investiert bis zur Fertigstellung im Herbst 2018 rund 8,5 Millionen Euro.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betonte, dass es dem Kreis eine Herzensangelegenheit sei, Senioren im Alter die bestmögliche Betreuung und Pflege zu bieten. "Mit unserem Spatenstich geben wir das Startsignal für eine nachhaltige Modernisierung, mit der wir unser Korschenbroicher Haus fit für die Zukunft machen", sagte Petrauschke.

Zunächst ist ein dreigeschossiger Anbau parallel zur Freiheitsstraße geplant. Nach insgesamt drei Bauphasen wird die Einrichtung, in der zurzeit 117 Seniorinnen und Senioren leben, über 61 neue Einzelzimmer verfügen. Dann hat das Seniorenhaus insgesamt 102 Einzelzimmer und 8 Doppelzimmer.

Darüber hinaus wird der Wohnbereich Demenz im Erdgeschoss teilsaniert und die Technik insgesamt auf den neuesten Stand gebracht. Mit einem neuen, für alle erkennbaren Haupteingang wird sich das Haus klarer nach außen präsentieren, die Cafeteria wird zum Bistro erweitert und eine Öffnung zum Park geschaffen.

Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten bedankte sich für das Engagement des Rhein-Kreises Neuss in Korschenbroich. "Mit Blick auf den demographischen Wandel ist dies eine wichtige und lohnenswerte Investition in die Zukunft", hob Venten hervor. Seniorenhaus-Leiterin Petra Sommerhäuser freute sich gemeinsam mit den Senioren auf die Fertigstellung und lobte die Pläne des Architekten-Büros Thillmann. "Wir alle, die Bewohner, das Personal und auch die Angehörigen, werden von der Modernisierung profitieren", versicherte Sommerhäuser.

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.