Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke schockiert nach Messerattacke auf Kölner OB-Kandidatin

Portraitfoto

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke

Verwaltung |

Die parteilose Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in Köln, Henriette Reker, ist bei einem Messerangriff schwer verletzt worden. Der Angriff erfolgte bei einem Wahlkampftermin auf dem Wochenmarkt im Stadtteil Braunsfeld. Ein Mann sei am Samstagmorgen an einem Informationsstand der CDU mit einem Messer auf Reker und vier weitere Menschen losgegangen. Der Mann wurde laut Polizei noch am Tatort festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen Ermittlungen auf. Das Motiv des Mannes ist derzeit noch unklar.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke zeigte sich schockiert und verurteilte das Attentat als sinnlose Gewalt: "Ich bin fassungslos. Erst wenige Stunden zuvor habe ich noch mit Henriette Reker auf einer Abendveranstaltung gesprochen. Gott sei Dank schwebt nach meinen Informationen keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Ich wünsche allen Verletzten eine baldige Genesung." Das Attentat überschattet den Wahlkampf in Köln. Die parteilose Reker ist Sozialdezernentin in Köln und tritt unterstützt von CDU, Grünen und FDP zur morgigen Oberbürgermeisterwahl an.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.