Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Anuga": Rhein-Kreis Neuss bei der weltweit führenden Lebensmittelmesse vertreten

Gemeinsam bei der "Anuga" (von links): Peter Bungenberg (Bureau Bungenberg), Tony Er (Marketing-Manager beim malaysischen Unternehmen DagangHalal), Landrat Petrauschke, Sharifah Nazreen Farhana (Vize-Konsulin Malaysias), Robert Abts, Lorenz Alexander Rau (Projektmanager Koelnmesse GmbH) und Oguz Evler (DTFOODambassador).

Sonstiges |

Mit rund 4500 Beschäftigten in zahlreichen Unternehmen ist der Rhein-Kreis Neuss der führende Standort der Lebensmittelbranche in Nordrhein-Westfalen. Diese Botschaft verbreitete die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss jetzt an einem Gemeinschaftsstand mit weiteren Partnern bei der weltweit führenden Lebensmittel- und Ernährungsmesse "Anuga" in Köln. 

"Wir wollten dort unsere Führungsrolle unterstreichen und haben auch Kontakte zu Unternehmen aus mehreren Ländern und zu internationalen Institutionen geknüpft", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nach dem ersten Auftritt bei der "Anuga". Intensivere Gespräche wurden insbesondere mit dem malaysischen Konsulat und der malaysischen Handelskammer geführt. "Malaysia zählt mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von sechs Prozent zu den hochentwickelten Ländern und bietet ein großes Potenzial für Handelsbeziehungen. Hier bieten sich eventuell Kooperationsmöglichkeiten an", so Robert Abts, der Leiter der Wirtschaftsförderung.

Im Zentrum der Messebeteiligung des Rhein-Kreises Neuss stand unter anderem die Beteiligung an der vierten europäischen Halal-Konferenz. Die Tagung hatte zum Ziel, die muslimische und nicht-muslimische Lebensmittelindustrie und den Handel für das Thema "Halal" als gewinnbringende Marktnische zu sensibilisieren und über einen einheitlichen Zertifizierungsstandard in Europa zu diskutieren.

"Der Markt für Halal-Produkte ist ein sehr viel versprechender Markt. Derzeit leben etwa 4,2 Millionen Muslime in Deutschland und mehr als 50 Millionen Muslime europaweit. Wir wollen den Betrieben die Möglichkeiten und Chancen dieses Marktes aufzeigen und internationale Unternehmen bei den ersten Schritten in den deutschen Markt unterstützen", so Peter Bungenberg vom Bureau Bungenberg in Neuss über die Potenziale für Halal-Produkte, die nach islamischem Recht zulässig sind.

Landrat Petrauschke nutzte den Messebesuch auch, um das Grevenbroicher Unternehmen Pödör Premium Öle und Essige um Geschäftsführerin Helga Wachtmeister zu besuchen. Das Produkt "Pödör Erdmantel Presskuchenmehl" wurde in Köln mit dem "Neuheiten-Award 2015" ausgezeichnet. Eine weitere Gelegenheit, Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft zu treffen, ergibt sich im kommenden Jahr. Am 24. und 25. April 2016 ist in Neuss eine Messe mit dem Titel  "LeMit Ethnic-Food" geplant.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.