Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fakten für Investoren - Wirtschaftsförderungen Düsseldorf, Rhein-Kreis Neuss und Kreise Mettmann arbeiten zusammen

Präsentieren die neue Standortbroschüre auf der Expo Real (v.l.n.r.): Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Rhein-Kreis Neuss), Oberbürgermeister Thomas Geisel (Stadt Düsseldorf) und Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann)

Wirtschaft |

Schon zum vierten Mal erscheint mit dem "Regional-Guide" eine gemeinsame Standortbroschüre von Düsseldorf, dem Rhein-Kreis Neuss und dem Kreis Mettmann. In ihr werden für potenzielle Investoren Zahlen, Fakten und Argumente zusammenstellt, die für den Wirtschaftsstandort sprechen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und seine Kollegen, Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf und Thomas Hendele, Landrat des Kreises Mettmann hatten die Wirtschaftsförderungsfibel mit, als sie sich auf der internationale Immobilienmesse Expo Real in München am Montag trafen.

Auf 28 Seiten und in Deutsch und Englisch werden im Regional-Guide Fakten präsentiert, mit denen die Region bei ansiedlungswilligen Unternehmen punkten kann. Die drei Partner stellen ihre verfügbaren Gewerbeflächenareale vor und verweisen ebenso auf die wichtigen Akquisitionsargumente wie gute Verkehrsverbindung, zentrale Lage in Europa, dabei aber moderaten Standortkosten im europäischen Vergleich sowie ein hohes Fachkräftepotenzial.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Thomas Geisel und Thomas Hendele betonen in ihrem gemeinsamen Vorwort, dass sie Hand in Hand arbeiten und auch gegenseitig im Rahmen der Regionalkooperation stärken.

Oberbürgermeister Thomas Geisel:

"Wichtig ist mir, dass Düsseldorf sich als verlässlicher Partner erweist, der einen Sinn dafür hat, dass das Ganze manchmal mehr ist als die Summe seiner Teile. Die Region ist ein lebendiger Wirtschaftsraum mit hoher Lebensquailtät und einer gesunden wirtschaftlichen Basis mit beachtlichem Branchenmix. Der Rhein-Kreis Neuss und der Kreis Mettmann sind dabei ebenbürtige Partner, mit einem großen Angebot an Wohn- Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, mit vielen Arbeitskräften in ihren kreisangehörigen Städten.“

Landrat Thomas Hendele:

"Beim Werben um Investitionen zählen nicht die Grenzen einzelner Kommunen, sondern die Rahmenbedingungen, die den Unternehmen geboten werden.

Der Kreis Mettmann und seine Nachbarn, die Landeshauptstadt Düsseldorf und der Rhein-Kreis Neuss, vereinigen nicht nur die gesamte Palette begehrter Standortvorteile auf sich, sondern wissen ihre Qualitäten auch dienstleistungsorientiert zu vermarkten."

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: 

"Gerade für ausländische Investoren sind kommunale Grenzen kaum von Bedeutung, umso wichtiger ist es, dass wir mit unseren Nachbarn, der Landeshauptstadt Düsseldorf und dem Kreis Mettmann eine starke Region repräsentieren. Eine gesunde Wirtschaft stärkt den Standort, schafft Arbeitsplätze und macht ihn so für Unternehmen und Menschen zu einem attraktiven Arbeits- und Wohnort."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.