Stapel regionaler Zeitungen
Die Kontakt- und Beratungsstellen, die sich um Menschen in schwierigen Lebenssituationen kümmern, bekommen wieder Zuschüsse vom Rhein-Kreis Neuss | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss gewährt Zuschüsse für Kontakt- und Beratungsstellen

Die Kontakt- und Beratungsstellen, die sich um Menschen in schwierigen Lebenssituationen kümmern, bekommen wieder Zuschüsse vom Rhein-Kreis Neuss

Soziales |

Der Rhein-Kreis Neuss unterstützt die Kontakt- und Beratungsstellen, die sich um Menschen in schwierigen Lebenssituationen befinden, mit über einer Viertelmillion Euro. Das geht aus den Zuwendungsbescheiden hervor, die die Träger der Wohlfahrtspflege jetzt bekommen. 

Die Leistungen der Beratungsstellen richten sich an Menschen, die in besonderen Lebensverhältnissen leben - zum Beispiel bei fehlender oder unzureichender Wohnung, ungesicherter wirtschaftlicher Lebensgrundlage, gewaltgeprägten Lebensumständen oder Entlassung aus einer geschlossenen Einrichtung. Zudem weisen diese Menschen oft soziale Schwierigkeiten auf, wodurch ein Leben in Gemeinschaft eingeschränkt ist. Dies führt zu Konflikten bei Erhaltung oder Beschaffung einer Wohnung, der Erlangung oder Sicherung eines Arbeitsplatzes sowie in familiären Beziehungen.

Um diesen Menschen unbürokratisch und ohne Verzögerungen helfen zu können, haben sich der Landschaftsverband Rheinland, der Rhein-Kreis Neuss und die für die Beratungsstelle maßgebende Kommune darauf verständigt, institutionelle Hilfen durch die Gewährung von Zuschüssen zu den Betriebskosten von Kontakt- und Beratungsstellen bereit zu stellen. Die Unterstützung des Rhein-Kreises Neuss beläuft sich dieses Jahr auf insgesamt 262.857 Euro.

Folgende Beratungsstellen sind in die Kreisförderung einbezogen:

  1. Fachberatungs- und Kontaktstelle für Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten sowie Fachberatungs- und Kontaktstelle für Frauen ("Frauke") in Grevenbroich; Träger: Caritasverband Rhein-Kreis Neuss GmbH; Kreiszuschuss: 91.974 Euro.
  2. Fachberatungs- und Kontaktstelle für Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in Neuss; Träger: Caritasverband Rhein-Kreis Neuss GmbH; Kreiszuschuss: 115.701 Euro.
  3. Fachberatungsstelle für alleinstehende Frauen in Neuss; Träger: Sozialdienst katholischer Frauen e.V.; Kreiszuschuss: 30.853 Euro.
  4. Wohngemeinschaft St. Bernhard des Zisterzienserkonvents Langwaden e.V., Kreiszuschuss: 24.326 Euro

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.