Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreis nahm 187 neue Flüchtlinge in der Grevenbroicher BBZ-Turnhalle auf

Die Dreifachturnhalle des kreiseigenen Berufsbildungszentrums in Grevenbroich dient derzeit als Erstaufnahmestelle. Am Wochenende wurden dort 187 neue Flüchtlinge aufgenommen

Flüchtlingshilfe |

Der Rhein-Kreis Neuss hat am Wochenende 187 neue Flüchtlinge in der zur Notunterkunft umgebauten Dreifachturnhalle seines Berufsbildungszentrums (BBZ) in Grevenbroich aufgenommen. Die Organisation verlief reibungslos.

Zuvor waren die bisher in der Halle untergebrachten Flüchtlinge auf Jüchen (100) und Dormagen (200) verteilt worden. Zur Entlastung der Städte und Gemeinden koordiniert der Kreis in Grevenbroich die Verteilung der Flüchtlinge in die kreisweiten Notunterkünfte über das BBZ als Erstaufnahmestelle. Ab dem 1. Oktober wird das Deutsche Rote Kreuz dort die Betreuung übernehmen.

Die Kreisverwaltung hat ein Bürgertelefon unter der Rufnummer 02181/601-1000 von montags bis donnerstags, 7 bis 18 Uhr, und freitags bis 15:30 Uhr eingerichtet. Von direkten Kleidungs- und Sachspenden sollte zunächst abzusehen werden, da man bedarfsgerecht auf die vollen Lager der Hilfsorganisationen zurückgreifen möchte.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.