Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat begrüßte RLV-Präsident Conzen im Landwirtschaftsmuseum in Sinsteden

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (rechts) und Bernhard Conzen, der Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbands, begutachteten die Ausstellungsstücke in Sinsteden

Kultur |

Die Landwirtschaft ist nach wie vor eine bedeutende Branche im Rhein-Kreis Neuss. Zu diesem Schluss kam Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, als er Bernhard Conzen, den Präsidenten des Rheinischen Landwirtschafts-Verbands (RLV), im Landwirtschaftsmuseum auf dem Gelände des Kreiskulturzentrums in Sinsteden willkommen hieß. "Bei uns werden rund 60 Prozent der Flächen landwirtschaftlich genutzt", erklärte Petrauschke dem Gast aus Heinsberg. Die Bauern stellten damit nicht nur einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar, sondern seien auch maßgeblicher Motor der Landschaftsgestaltung. Der RLV gliedert sich in Orts-, Kreis- und Bezirksbauernschaften und repräsentiert rund 20.000 Mitglieder. Die Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach dient als Ansprechpartner für 1.100 Landwirte und ihre Familien.

Conzen zeigte großes Interesse an der Ausstellung von Landmaschinen aus der ehemaligen Neusser Traktorenfabrik International Harvester. In den Räumen des Museums werden außerdem neben aktuellen Ausstellungen grundlegende Informationen zur regionalen Landwirtschaft gegeben. Sie reichen von Parabraunerde- und Sandbodenprofilen bis zur Darstellung des Anbaus von Zuckerrüben und Getreide. Der Rhein-Kreis Neuss und der RLV wollen gemeinsam für die Attraktion "Landwirtschaftsmuseum" werben. 

Daran beteiligt sich auch der Förderverein des Hauses sehr engagiert. Vorsitzender Klemens A. Becker, sein Stellvertreter Jürgen Svensson, Geschäftsführer Claus Coermann und ihre Helfer unterstützen unter dem Titel "Lernwelt" Seminare für Kindergärten und Grundschulen. Dabei geht es um Themen wie "Getreide", "Geflügel" oder "Kartoffeln". Angebote für Gymnasiasten sollen im Herbst folgen. Die ersten Probeläufe dazu waren schon sehr erfolgreich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.