Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

zdi-Netzwerk: Demnächst Roboterwettbewerb mit Kawasaki Robotics

V.l.: Carsten Stumpf (General Manager Marketing & Sales) und Geschäftsführer Noboru Takagi von Kawasaki Robotics mit Frank Heidemann von der Kreiswirtschaftsförderung, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Robert Abts, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung

Aktivitäten |

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss hat einen neuen Unternehmenspartner: In Zusammenarbeit mit Kawasaki Robotics GmbH, weltweit einem der größten Hersteller von Industrierobotern, ist für nächstes Jahr ein Roboter-Wettbewerb geplant. Das zdi-Netzwerk organisiert zusammen mit Unternehmen, Hochschulen und weiteren Partnern berufs- und studienorientierende Angebote, um Schüler für die MINT-Fächer zu begeistern. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freut sich ebenso wie Robert Abts, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung, über die neue zdi-Unternehmenspartnerschaft. "Nicht jeder Wirtschaftsstandort kann einen führenden Hersteller von Industrierobotern zu seinem Unternehmensportfolio zählen", so Petrauschke. Die Europazentrale von Kawasaki Robotics hat mit insgesamt 37 Mitarbeitern ihren Sitz in Neuss. Sie ist eine Niederlassung des weltweit tätigen Industriekonzerns Kawasaki Heavy Industries Ltd., Japan, der rund 36 000 Mitarbeiter beschäftigt.

Noboru Takagi, Geschäftsführer der Kawasaki Robotics GmbH, und sein Team sind begeistert von der Zusammenarbeit: "Durch unser Engagement als zdi-Partnerunternehmen möchten wir einen Beitrag dazu leisten, junge Menschen für technische Berufe und Studiengänge zu interessieren. Roboter lösen eine Faszination aus, die dabei helfen kann, Schülerinnen und Schülern sowohl Technik, Informatik als auch naturwissenschaftliche Themen spannend und praxisnah zu vermitteln."

Carsten Stumpf, General Manager Marketing & Sales, ergänzt: "Unser mit neuester Robotertechnik ausgestatteter Showroom ist das Herzstück unserer Niederlassung. Hier zeigen wir normalerweise unseren Kunden aus der Industrie die Modelle von Montagerobotern bis hin zu speziellen Roboterschweißanlagen, Palettier- oder Lackierrobotern. Gerne öffnen wir diesen künftig auch für Führungen interessierter Schülergruppen im Rahmen von zdi-Robotics-Kursen."

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit sowie durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Unterstützt wird es unter anderem von den Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, RWE Deutschland AG, Kawasaki Robotics GmbH, Zülow AG und dem Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin. Die Angebote des zdi-Netzwerks können im Internet abgerufen werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.