Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bundesverdienstmedaille für Bettina von Puttkamer aus Meerbusch

Bettina von Puttkamer aus Meerbusch bekam vom Ersten stellvertretenden Landrat Dr. Hans-Ulrich Klose die Bundesverdienstmedaille überreicht.

Sonstiges |

Große Freude bei Bettina von Puttkamer: Jahrzehntelang hat sich die Meerbuscherin ehrenamtlich im sozialen Bereich engagiert, jetzt erhielt sie die Bundesverdienstmedaille. Dr. Hans-Ulrich Klose, der Erste stellvertretende Landrat, überreichte die Medaille an die 65-Jährige. "Sie haben sich als ehrenamtliche Mitarbeiterin der ökumenischen Krankenhaushilfe auszeichnungswürdige Verdienste erworben", sagte Klose in einer Feierstunde in der Kapelle des Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf.

Bettina von Puttkamer, die 1950 in Braunschweig geboren wurde, lebt seit 1995 in Meerbusch-Büderich. Seit der Geburt ihres ersten Kindes im Jahr 1979 ist die verheiratete Mutter von zwei Kindern ehrenamtlich für die ökumenische Krankenhaushilfe im Einsatz. Seit 1995 verstärkt sie das Team der "Grünen Damen" im Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf. Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlern engagiert sie sich dort im Besuchsdienst am Krankenbett, nimmt Patienten Behördengänge ab und betreut das Patientencafé.

Seit 1998 leitet Bettina von Puttkamer das Team der Evangelischen Krankenhaushilfe in der Düsseldorfer Einrichtung mit insgesamt rund 40 Grünen Damen und Herren. Neben regelmäßigen Fortbildungen und Treffen organisiert sie einmal im Jahr für die Ehrenamtler einen gemeinsamen Ausflug sowie eine Weihnachtsfeier. Darüber hinaus lädt die Meerbuscherin die jungen Patienten im Evangelischen Krankenhaus zu einem Martinsumzug ein. Weiterhin betreut sie selbst Patienten auf der onkologischen Station.

 In seiner Laudatio bezeichnete Dr. Hans-Ulrich Klose den Einsatz von Bettina von Puttkamer als "großartiges Beispiel für soziales und ehrenamtliches Engagement". "Für Sie stehen nicht publikumswirksame Ämter und öffentliche Anerkennung im Mittelpunkt", würdigte Klose das Wirken der Geehrten. "Im Gegenteil, Sie opfern einen Teil Ihrer Freizeit, ohne viele Worte und ohne großes Aufheben um Ihre Person zu machen."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.