Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"rhenag Rheinischer Tiertag" mit mehr als 5 000 Besuchern

Ein Gespann mit Maultieren bildete den Auftakt zum Showprogramm beim "Rhenag Rheinischer Tiertag".

Freizeit |

Mehr als 5 000 Besucher hatten am Sonntag Spaß beim Rheinischen Tiertag der rhenag im Kreiskulturzentrum in Rommerskirchen-Sinsteden: Sie erlebten eine sehenswerte Tierschau mit Maultieren, Pferden und Eseln und schauten sich auf dem Bauernmarkt um. Bei dem bunten Familienprogramm auf dem Gelände des ehemaligen Vierkanthofs drehte sich den ganzen Tag alles rund um Tiere und Landwirtschaft.

Höhepunkt waren die Auftritte der Vierbeiner unter dem Motto "Arbeitstiere für die Landwirtschaft im Wandel der Zeiten". Ein Gespann mit Maultieren bildete den Auftakt zum Showprogramm. Denn Maultiere - eine Kreuzung aus Pferd und Esel - waren vor der Industrialisierung nicht nur als Lasttiere und in der Landwirtschaft im Einsatz, sondern wurden auch für Gespanne genutzt. Außerdem konnten die Gäste mit erleben, wie Kaltblutpferde in der Landwirtschaft gefordert waren. Die Pferdesportfreunde Gillbach (RFVV) zeigten, dass Warmblutpferde heute als Freizeitpferde gefragt sind. Im Anschluss an die Vorführungen nutzten viele Besucher die Gelegenheit, die Maultiere, Pferde und Esel zu streicheln.

Ein Bauernmarkt mit mehr als 40 Ständen fehlte bei dem Rheinischen Tiertag ebenso wenig wie Landwirtschaftstechnik von gestern und heute. Der Förderverein des Landwirtschaftsmuseums nahm historische Traktoren und Geräte in Betrieb und zeigte die technischen Anfänge der Landwirtschaft. Daneben präsentierten der Maschinenring Neuss-Mönchengladbach-Gillbach und die Kreisbauernschaft, wie sich Erntemaschinen weiterentwickelt haben. Eine riesige Saatmaschine und ein Rübenroder stehen für die heutige maschinelle Leistungsfähigkeit.

Seit 2009 findet der rhenag-Tag mit der Rheinischen Energie AG als Sponsor im Kreiskulturzentrum Sinsteden statt. Zu den Höhepunkten für Kinder gehörten ein abwechslungsreiches Programm und die rollende Waldschule.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.