Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Badeseen im Rhein-Kreis Neuss sind für die Hochsommer-Tage gut gerüstet

Bereit für ein sonniges Ferienwochenende: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (l.) und Kreiswerke-Geschäftsführer Stefan Stelten werben für die Badeseen im Rhein-Kreis Neuss

Freizeit |

Die Wettervorhersage könnte kaum besser sein: Die Badeseen im Rhein-Kreis Neuss sind gut gerüstet für den erwarteten Ansturm von Sonnenanbetern und Wassersportlern. Die Kreiswerke Grevenbroich haben als Betreiber des Kaarster Sees und des Nievenheimer Sees die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Ferienwochenende geschaffen.

"Die Seen sind aus unserem Freizeitangebot nicht mehr wegzudenken. Bei diesen Bedingungen muss niemand weit verreisen, um Spaß und Erholung zu genießen", ist Landrat Hans-Jürgen Petrauschke überzeugt. Auch Kreiswerke-Geschäftsführer Stefan Stelten ist guter Dinge: "Tolle Stimmung, tolle Liegewiesen, tolle Einrichtungen - bei uns sind Jung und Alt bestens aufgehoben."

Das haben in dieser Badesaison bereits viele zufriedene Gäste bewiesen. Seit dem 1. Mai wurde der Kaarster See von 52.000 Frauen, Männern und Kindern besucht. Am Nievenheimer See waren es 11.500. "Der absolute Top-Tag in diesem Jahr war bisher der 4. Juli", berichtet Daniel Caspers, Kreiswerke-Betriebsleiter für die Badeseen. 7.500 Besucher in Kaarst und 2500 in Nievenheim wurden da an den Kassenhäusern gezählt. Aber vielleicht werden diese Marken in diesen Tagen noch einmal übertroffen.

Großer Beliebtheit erfreuen sich besonders die beiden Strand-Shops und die Liegestuhlverleihe. Auch Beachvolleyball und Tischtennis werden stark nachgefragt. Der flache Zugang zum Wasser und die Spielplätze sind zudem sehr kinderfreundlich. An beiden Seen gibt es kostenfreie Parkplätze. Für die Sicherheit stellen die Kreiswerke Badeaufsichten zur Verfügung. Unterstützt werden sie von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Was die Qualität des Gewässers angeht, erhalten die Kreiswerke regelmäßig gute Noten vom Landesumweltamt.

Der Kaarster See ist jeweils von 10 bis 21 Uhr geöffnet, der Nievenheimer See von 10:15 bis 20:30 Uhr. Einlassschluss ist in beiden Anlagen um 19 Uhr. Nähere Informationen gibt es an der kostenlosen See-Hotline unter der Telefonnummer 02182/170570 oder im Internet unter der Adresse www.kw-gv.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.