Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Das Kreisumweltamt informiert: Landwirte können am 17. August Verpackungen kostenlos entsorgen

Umwelt |

Unter dem Namen PAMIRA bietet die chemische Industrie seit 1996 ein eigenes Entsorgungssystem für gebrauchte Verpackungen aus der Landwirtschaft an. Am 17. August haben landwirtschaftliche und Gärtner-Betriebe im Rhein-Kreis Neuss die nächste Möglichkeit, sich an der bundesweiten Aktion zu beteiligen. Verpackungen von Pflanzenschutz­mitteln, Spritzenreiniger und Flüssigdünger mit dem PAMIRA-Zeichen können dann kostenlos abgegeben werden. Sammelstelle ist an diesem Tag der Landhandel Förster an der Daimlerstraße 5 in 41352 Korschenbroich. Abgabezeiten sind von 8 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr.

"Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen der Rücknahme-Aktion bundesweit 3.000 Tonnen und in Nordrhein-Westfalen 230 Tonnen gesammelt", berichtet Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky, der auf eine Recycling-Quote von 85 Prozent verweist. Zurückgenommen werden Pflanzenschutzkanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoffsäcke. Wie Kreisumweltamtleiter Norbert Clever erläutert, müssen die Verpackungen dazu restlos entleert, gespült, trocken und mit dem PAMIRA-Logo versehen sein. Deckel sind getrennt abzugeben, Behälter über 50 Liter müssen durchtrennt sein. "Es findet eine Annahmekontrolle statt", so Clever.

Fragen zur Rücknahme-Aktion beantwortet die Annahmestelle unter Telefon 02182/4416 oder das Umweltamt des Rhein-Kreises Neuss unter 02181/601-6826.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.