Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kontrollierter Umgang mit Suchtmitteln: Wöchentliches SKOLL-Training in Neuss

Ob Alkohol, Nikotin oder anderes: "SKOLL" steht für den selbstkontrollierten Umgang mit Suchtmitteln. Ein SKOLL-Training in Neuss soll jetzt dafür sensibilisieren.

Gesundheit |

"SKOLL" steht für den selbstkontrollierten Umgang mit Suchtmitteln, und auch in diesem Jahr richtet der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreisgesundheitsamts in Kooperation mit der Neusser Drogenberatungsstelle ein wöchentlich stattfindendes SKOLL-Training aus. Susanne Rückheim von der Drogenberatungsstelle und Stephanie Meuter vom Rhein-Kreis Neuss, beide ausgebildete SKOLL-Trainerinnen, bieten Interessierten die Möglichkeit, sich kritisch mit ihrem Suchtmittelkonsum auseinander zu setzen - sei es Alkohol, Nikotin, Internet, Einkaufen oder Glücksspiel.

Die Teilnehmer können in einer Gruppe von ebenfalls Betroffenen ihren eigenen Standpunkt finden und zu einer Selbsteinschätzung ihres Konsumverhaltens kommen. Die Auseinandersetzung in der Gruppe fördert die realistische Selbsteinschätzung und bietet dem Einzelnen den Rahmen für eine Verhaltensänderung. Teilnehmen können Interessierte ab 18 Jahren. Das Angebot ist kostenfrei.

Das Training findet vom 12. August bis zum 30. September in den Räumen der Drogenberatungsstelle, Augustinusstraße 21 in Neuss, statt. Es sind maximal zehn Teilnehmer möglich. Die Schweigepflicht wird eingehalten. Anmeldungen bei Susanne Rückheim oder Stephanie Meuter. Ihre Telefonnummern lauten 0 21 31/5 23 79 14 beziehungsweise 0 21 31/928 53 75.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.