Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ab ins Museum! - Freier Eintritt für Kreisbürger

Foto eines Gebäudes

Das Kreismuseum Zons

Freizeit |

Freien Eintritt haben Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Kreis Neuss an jedem ersten Samstag im Monat sowie Mittwoch nachmittags im Kreismuseum in Dormagen-Zons und im Kulturzentrum des Rhein-Kreises Neuss in Rommerskirchen-Sinsteden. Für den Nachweis reicht ein aktueller Personalausweis.

Das Kreismuseum Zons zeigt zurzeit in Kooperation mit der TU München und der SOMSO GmbH die Ausstellung "Zum Reinbeißen" mit Apfel- und Birnenzeichnungen von Korbinian Aigner (1885-1966), Seelsorger und Pomologe. Er zeichnete zwischen 1912 und 1960 über 1000 Apfel- und Birnensorten. Seine zeichnerische Ästhetik verweist auf eine ehemals blühende Apfelkultur.

Darüber hinaus ist in Zons die Ausstellung "Lebendige Abstraktion. Lotte Sturm zum 80zigsten" zu sehen. Die Neusser Künstlerin setzt gekonnt den Bleistift aufs Papier, um mit kleinen, feinen Kreisen, Strichen und Schraffuren Objekten die Formen zu geben, die sich hinter der sichtbaren Realität verbergen. 

Besucher des Kulturzentrums Sinsteden können sich die Ausstellung "Maultiere, die vergessenen Helden" ansehen, die vom Landschaftsverband Rheinland gefördert wird. Maultiere, eine Kreuzung aus Pferd und Esel, kennt man heute nur noch aus Filmen und alten Fotografien. Vergessen ist, dass Maultiere über Jahrhunderte in Deutschland in den Hofgestüten der Fürsten und Könige gezüchtet wurden. Zudem waren früher Reisen nur mit Reittieren möglich, zu denen neben Pferden auch die Maultiere zählten. Ende des 19. Jahrhunderts verloren Maultiere in Europa mit der beginnenden Industrialisierung ihre Bedeutung. Maultiere sind heute ebenso wie Großesel vom Aussterben bedroht. Die Ausstellung erinnert an die historische Bedeutung dieser Tiere.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.