Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gesellschaft Lebensfreude in Zons

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (4. v. l.) begrüßte in Zons die Grevenbroicher Gesellschaft Lebensfreude

Kultur |

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah." Angelehnt an Goethes Worte führte die traditionelle Sommerexkursion der Grevenbroicher Gesellschaft Lebensfreude daher in die benachbarte, mittelalterliche Zollfeste Zons. Im Mittelpunkt der Exkursion unter Leitung von Dr. Clemens Stock standen Vorträge und die Besichtigung des Archivs und des Kreismuseums, zu der Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Gäste im historischen Gewölbekeller begrüßte. Archivleiter Dr. Stephen Schröder stellte nicht nur die Aufgaben des Archivs und aktuelle Projekte vor, sondern konnte die Gäste auch mit restaurierten historischen Karten über Grevenbroich begeistern.

Im Anschluss stellte Museumsleiterin Angelika Riemann ihr Haus vor und präsentierte u.a. mit der frisch restaurierten Emmericher Kalkstuckdecke aus dem Jahre 1652, die aufwändigste für einen Profanbau geschaffene und bis heute im Original erhaltene Stuckarbeit des Niederrheins. Die 38 Quadratmeter große Stuckdecke zeigt die Weihnachtsgeschichte und wurde 1974 vom damaligen Kreis Grevenbroich für das Museum angekauft. Die Grevenbroicher zeigten sich auch beeindruckt von der gelungenen architektonischen Einbettung der Kultureinrichtungen in das historische Ensemble der ehemaligen kurkölnischen Landesburg aus dem 14. Jahrhundert.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.