Fahnen verschiedener Nationen wehen im Wind
© David De Lossy / Photodisc / Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss bleibt Spitzenstandort für ausländische Investitionen

Wirtschaft |

Der Rhein-Kreis Neuss bleibt bei ausländischen Unternehmen einer der beliebtesten Investitionsstandorte im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Dies ist die Bilanz der Wirtschaftsförderung des Kreises und der Landeswirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest nach dem Abgleich der Ergebnisse für das Jahr 2014. "Der Rhein-Kreis Neuss ist ein wichtiges Zentrum ausländischer Unternehmen in NRW. Hierbei spielen ausgezeichnete Standortfaktoren wie die optimale Verkehrsanbindung und Infrastruktur, qualifizierte Arbeitskräfte und die Internationale Schule eine entscheidende Rolle", erläutert Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.Invest.

Neun sogenannte FDI-Projekte (Foreign Direct Investments) ausländischer Unternehmen - davon acht Ansiedlungen und eine Erweiterung - gab es im vergangenen Jahr verteilt auf Neuss (3), Grevenbroich (2), Kaarst (2), Korschenbroich (1) und Meerbusch (1). Die Investoren kamen aus China (2) sowie Norwegen, Türkei, Korea, Ukraine, Österreich, Niederlande und Großbritannien. Sie betrafen die Branchen Automotive (3), metallverarbeitende Industrie, Elektrotechnik, IT, Finanzen, Kunststoff verarbeitende Industrie und Handel.

"Die Neuinvestitionen ausländischer Unternehmen bestätigen die internationale Attraktivität unseres Wirtschaftsstandortes und stärken unsere Spitzenposition in der Region", so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke zur der jüngsten Statistik. Letztlich sei es ein gemeinsamer Erfolg: "Zu den Ansiedlungen haben alle - die Wirtschaftsförderungen von Land, Kreis und Kommunen - ihren Beitrag geleistet."

Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts betont, dass sich für den Rhein-Kreis Neuss bei der Investorenansprache auch die Beteiligung an der internationalen NRW-Standortmarketingkampagne "Germany at its Best" bewährt habe: "Mit NRW.Invest waren wir im vergangenen Jahr erfolgreich auf der Messe Transport Logistik China in Shanghai und anschließend in Nanjing vertreten. Dieses Jahr war die Türkei bereits Ziel unserer Investitions- und Ansiedlungswerbung."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.