Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

zdi-Netzwerk des Rhein-Kreises Neuss: Schülerinnen bauen Roboter

Personengruppe

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit Schülerinnen des Roberta-Kurses

Wirtschaft |

30 Acht- und Neuntklässlerinnen der Maximilian-Kolbe-Schule in Neuss schnuppern zurzeit in die Welt des Roboterbaus hinein. In zwei sogenannten Roberta-Kursen bearbeiten sie nicht nur Programmieraufgaben, sondern bauen auch eigene Roboter. Seit Anfang 2015 bietet das zdi-Netzwerk des Rhein-Kreises Neuss in Kooperation mit dem Partnerunternehmen netkotec die Roboterkurse speziell für Mädchen in interessierten Schulen an.

Bei einem Besuch der Hauptschule an der Bergheimer Straße überzeugte sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke davon, dass Technik, Informatik und auch naturwissenschaftliche Themen den Schülerinnen spannend und praxisnah vermittelt werden. Er zeigte sich beeindruckt: "Wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung die Mädchen mit der Technik umgehen, dann hoffe ich, dass sich die eine oder andere später für eine technische Ausbildung oder ein Studium entscheidet."

Ulrich Thomas bietet als Geschäftsführer der netkotec GmbH die Kurse zusammen mit dem Informatiklehrer Stefan Hanrath an und betont: "Wir legen Wert darauf, dass die Mädchen ihre eigene Kreativität einbringen können."

Vertreter von Schulen, die Interesse an den Roberta-Kursen des zdi-Netzwerks haben, erhalten Informationen im Internet unter www.mint-machen.de (Stichwort: Robotics) sowie beim zdi-Projektleiter Frank Heidemann unter Telefon 02131 928-7506 und per E-Mail unter zdi@rhein-kreis-neuss.de.

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit sowie durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Es wird unter anderem unterstützt von den Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, RWE Deutschland AG und vom Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.