Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Amphibienschutz: Maßnahmen an der K25 abgeschlossen

Umwelt |

Rund 2 500 Amphibien konnten an der K 25 in Höhe von Schloss Dyck gerettet werden. Diese Zahl teilt das Kreistiefbauamt zum Abschluss der in diesem Jahr an der K 25 erstmals durchgeführten Maßnahme zum Amphibienschutz mit. Die Amphibienschutzanlage mit Auffangeimern wurde in der Zeit von März bis April an der K 25 errichtet und diente dem Schutz der Amphibien, die während der Wanderungszeit zu den Laichgewässern diese Kreisstrasse kreuzen.

Die Betreuung des Zaunes und die damit verbundene Leerung der Eimer erfolgte durch den NABU Jüchen, den BUND Jüchen und eine engagierte Anwohnerin in enger Abstimmung mit dem Tiefbauamt des Kreises.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.