Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Arbeitsplatz Kunst": Ateliers öffnen erstmals an zwei Wochenenden

Banner, Plakate und Informationsblätter: Die Kulturamtsleitungen aus dem Rhein-Kreis Neuss werben für das Projekt "Arbeitsplatz Kunst".

Kultur |

Unter dem Leitwort "Arbeitsplatz Kunst" laden über 170 Künstlerinnen und Künstler an vier Tagen in ihre Ateliers ein. Es handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der Kulturämter der Städte und Gemeinden mit dem Rhein-Kreis Neuss. In diesem Jahr wird der "Arbeitsplatz Kunst" erstmals an zwei Wochenenden stattfinden: am 13. und 14. Juni in Dormagen, Meerbusch, Neuss und Rommerskirchen sowie am 20. und 21. Juni in Grevenbroich, Jüchen, Kaarst und Korschenbroich. Dann öffnen die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler ihre Wirkungsstätten samstags von 13 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Die Ausweitung der Aktion auf zwei Wochenenden soll den Künstlern ermöglichen, selbst andere Ateliers zu besuchen. Zudem ist die Beteiligung am "Arbeitsplatz Kunst" stetig gestiegen und das Angebot für Atelierbesuche so groß geworden, dass nun eine Aufteilung erfolgte. Alle Interessierten haben damit die Chance, den im Rhein-Kreis Neuss lebenden Kunstschaffenden über die Schultern zu schauen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sich über ihre Arbeit zu informieren.

Die Künstlerinnen und Künstler sind mit großem Engagement an der Aktion beteiligt. Sie zeigen eine breite Palette von Ausdrucksformen wie Malerei, Grafik, Skulptur, Installation, Glaskunst, Fotografie und vieles mehr. Darüber hinaus wird wieder eine Vorschau-Ausstellung zum "Arbeitsplatz Kunst" im Lichthof des Kreishauses an der Oberstraße in Neuss stattfinden: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke eröffnet sie am Donnerstag, 21. Mai, um 19 Uhr. Es werden Werke aus allen kreisangehörigen Kommunen vertreten sein.

"Alle Kunstinteressierten sind herzlich dazu eingeladen. Sie haben damit die Möglichkeit, sich schon vor den vier Atelieröffnungstagen einen ersten Eindruck zu verschaffen", so die Kulturamtsleitungen aus dem Rhein-Kreis Neuss, die sich zur Vorstellung des neu gestalteten Informationsblatts und der Plakate im Kreishaus Neuss versammelt hatten. Die Ausstellung kann bis zum 19. Juni montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr sowie freitags von 7 bis 15.30 Uhr besichtigt werden.

Das Informationsblatt, das die Besucher von Atelier zu Atelier leitet, wird in den öffentlichen Dienststellen der kreisangehörigen Kommunen sowie in den Kreishäusern in Grevenbroich und Neuss ausgelegt. Aktuelle Informationen sowie ein Überblick über die beteiligten Künstlerinnen und Künstler und deren Biografien stehen im Internet. 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.