Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Fair in den Tag": Mit Tee, Kaffee, Saft und Marmelade fair frühstücken

Mit einem fairen Frühstück in den Tag starten kann jeder bei der Aktion "Fair in den Tag"

Fairtrade |

Tee oder Kaffee, Fruchtsäfte, Bananen sowie Honig und Marmeladen mit dem Fairtrade-Siegel - das alles gehört zu einem fair gehandelten Frühstück dazu. Der Rhein-Kreis Neuss ruft als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands sowohl Privatpersonen als auch Aktionsgruppen, Kirchengemeinden, Kindergärten, Schulen und Unternehmen dazu auf, ein faires Frühstück zu veranstalten. Auch Gastronomie und Handel können Aktionen rund ums faire Frühstück anbieten. Wer ein Frühstück unter dem Motto "Fair in den Tag" in der Zeit vom 1. bis 17. Mai veranstaltet, kann sich bei TransFair in Köln auf der Internetseite www.fairtrade-deutschland.de anmelden.

Bereits jetzt steht fest, dass die Kirchengemeinden in Dormagen zusammen mit der Stadt Dormagen am 17. Mai einen "Fairen Sonntag" veranstalten. Traditionell lädt in Neuss die Neusser Eine Welt-Initiative (NEWI) Politiker zu einem Fairtrade-Frühstück ein. Gisela Welbers, die sich für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Neuss und am linken Niederrhein engagiert, plant in diesem Jahr ein Frühstück nicht im Mai, sondern kurz vor den Wahlen im September mit den Bürgermeister- und Landrats-Kandidaten.

Supermärkte können ebenso wie Gastronomen bei Verkostungsaktionen fair gehandelte Getränke oder Brotaufstriche anbieten. Auch Gruppen in Kindergärten oder Schulklassen sind dazu aufgerufen, zum Beispiel mit Nuss-Nougat-Creme oder Marmelade und Säften aus fairem Handel zu frühstücken.

Zum Hintergrund: Mit dem Kauf von Fairtrade-Waren unterstützt der Kunde benachteiligte Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Wer wissen will, wo es Fairtrade-Produkte gibt, kann im Einkaufs- und Gastronomieführers www.fair-im-rhein-kreis-neuss.de des Rhein-Kreises Neuss nachschauen. Hier erfahren Internetnutzer schnell und einfach, bei welcher Eine-Welt-Gruppe oder in welchem Supermarkt er in seiner Nähe fair einkaufen kann.

Weitere Informationen zum Fairen Handel bei uns im Kreis gibt es bei Renate Kuglin von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Rhein-Kreises Neuss. Hier erhalten Interessierte unter anderem Flyer und Postkarten zu dem Thema.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.