Straßenbauarbeiten
Die Kreisstraße 10 muss zwischen Noithausen und der Kreuzung mit der L361 vollständig gesperrt werden. Vorgesehen ist der Zeitraum vom 19. bis 30. April © 450234905/iStock/Thinkstock

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neubaumaßnahmen in Grevenbroich: Kreisstraße 10 muss gesperrt werden

Straßenbau |

Die Bauarbeiten entlang der Kreisstraße 10 zwischen Noithausen und Barrenstein gingen in den vergangenen Wochen zügig und reibungslos voran. Der Rhein-Kreis Neuss und der Erftverband sind dort mit dem Neubau eines kombinierten Rad- und Gehwegs sowie eines Entwässerungskanals beschäftigt. Der Kanal ist bereits weitestgehend fertig.

In der 17. Kalenderwoche wird damit begonnen, die neue Fahrbahndecke zwischen Noithausen und der Kreuzung mit der Landstraße 361 einzubauen. Dazu ist es erforderlich, die K10 in dem betreffenden Bereich komplett zu sperren. Die Vollsperrung dauert von Sonntag, 19. April, gegen 13 Uhr bis voraussichtlich zum 30. April. In dieser Zeit werden auch alle Verkehrszeichen und Leitpfosten aufgestellt sowie die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht. Bis auf den Einbau der neuen Schutzplanken und kleineren Restarbeiten ist der Streckenabschnitt danach komplett fertig gestellt.

Der Einbau der neuen Fahrbahndecke für den Bereich zwischen der Kreuzung mit der Landstraße 361 und dem Ortseingang in Barrenstein ist derzeit für Anfang Juni anberaumt. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme - einschließlich aller Restarbeiten - ist für Juli/August anvisiert. Für den Zeitraum der Vollsperrung wird eine Umleitungsstrecke ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer mit überörtlichen Zielen wurden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.