Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ausgezeichnete Unternehmen: Projekt "Zukunft Mittelstand" geht in nächste Runde

Voriges Jahr wurde erstmals das Gütesiegel "Zukunft Mittelstand" verliehen (von links): Thomas Müller (Avantgarde Business Solutions), Barbara Albrecht (Albrecht Tankstellen-Bau), Peter Pfänder (P2 Medien), Sigrid Morgiel und Pascal Rénevier (beide BWS Technologie) und Landrat Petrauschke

Wirtschaft |

Das Projekt "Zukunft Mittelstand - Ausgezeichnetes Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss" geht in die nächste Runde. Gefragt sind besondere Unternehmenswerte und -qualitäten. Durch ein Gütesiegel können Betriebe ihre vorbildlichen Leistungen zeigen. Gleichzeitig soll die Zertifizierung Vertrauen und Sicherheit bei Kunden, Mitarbeitern und Interessenten schaffen. "Die Auszeichnung regt Unternehmen dazu an, ihre meistens ohnehin schon hohen Ansprüche an sich selbst zu reflektieren und dabei die ein oder andere Schraube noch einmal zu justieren", so Robert Abts, der Leiter der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss. Anmeldungen sind bis zum 31. Mai möglich.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hatte im vergangenen Jahr die ersten Unternehmen mit dem neu entwickelten Gütesiegel "Zukunft Mittelstand" ausgezeichnet. Das Angebot ist von der Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region entwickelt und vom Land Nordrhein-Westfalen und von der Europäischen Union gefördert worden. Mit dem erstmals vergebenen Zertifikat wurden mittelständische Firmen aus dem Rhein-Kreis Neuss ausgezeichnet, die im Unternehmensalltag herausragende Leistungen in den Bereichen Innovation, Service, Qualitätskontrolle, Arbeitgeberqualität sowie Gesellschaft und Verantwortung vorweisen können.

Die Auszeichnung wird in drei Stufen (Gold, Silber, Bronze) und für einen Zeitraum von zwei Jahren verliehen. Alle zwei Jahre kann eine Rezertifizierung angestrebt werden. Bei Organisation und Prüfung wird die Kreiswirtschaftsförderung von der IMB GmbH & Co KG aus Grevenbroich und der Offensive Mittelstand unterstützt. "Wir haben im Rhein-Kreis Neuss hervorragende Unternehmen, die nicht nur sich selber, sondern auch den Standort weiterbringen. Mit der Wirtschaftsförderung und der Offensive Mittelstand möchten wir dem Mittelstand der Zukunft eine gute Plattform bieten", so Wolfram Kuhnen, der Geschäftsführer der IMB.

Teilnehmen können alle kleinen und mittelständischen Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss. Interessierte Betriebe wenden sich an die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss oder an die IMB GmbH & Co KG. Nähere Informationen im Internet: www.zukunft-mittelstand-rkn.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.