Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Sturmtief Niklas: Feuerwehren verstärkt im Einsatz

Sicherheit |

Sturmtief Niklas erreichte mit orkanartigen Böen am Morgen auch Westdeutschland. In Nordrhein-Westfalen stehen viele Züge still. Insbesondere für die Einsatzkräfte der Feuerwehr gibt es wegen des Sturms mehr zu tun. Im Rhein-Kreis Neuss, berichtet die Kreisleitstelle, rückten die Feuerwehren bisher 30 Mal allein sturmbedingt aus - zum Beispiel wegen abgebrochener Äste oder losgelöster Bauteile. Verletzte gibt es im Rhein-Kreis Neuss nach aktuellem Stand nicht.

Dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge bleiben auch die nächsten Tage durch die kräftige nordwestliche Strömung stürmisch. Jedoch erreichen die Windgeschwindigkeiten nicht mehr das Niveau vom heutigen Dienstag. Erst zum Karfreitag und Ostersamstag soll sich der Wind merklich abschwächen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.