Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landeswettbewerb "Jugend musiziert": Die Preisträger

V. l.: Jan Breer aus Neuss mit Simon Löns, Nicola Stock und Tobias Löns aus Kaarst

Schule |

Kaarst

Große Freude bei zwei Schülerinnen der Musikschule Rhein-Kreis Neuss: Fabienne Kreuzer und Nicola Yasmin Stock aus Kaarst erspielten sich jetzt die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Hamburg. Beim Landeswettbewerb in Düsseldorf qualifizierte sich die Querflötistin Fabienne Kreuzer mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten für die nächste Runde. Nicola Yasmin Stock freute sich nicht nur über 23 Punkte in den Solowertungen Gitarre und Mandoline und damit zwei Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb; sie begleitet mit ihrer Mandoline auch Jana Dannenberg aus Düsseldorf zum Wettbewerb in die norddeutsche Hansestadt.

Ruth Braun-Sauerwein, Leiterin der Musikschule Rhein-Kreis Neuss, freute sich über die überdurchschnittlich guten Bewertungen ihrer Nachwuchstalente. Erst am letzten Märzwochenende stellen sich die Zwillinge Tobias Löns (Gitarre) und Simon Löns (Saxophon) aus Kaarst der Jury beim Landeswettbewerb in Hessen. Beim Landeswettbewerb in Düsseldorf konnten sie aufgrund von Klassenfahrten nicht dabei sein.

Korschenbroich / Jüchen / Grevenbroich

Hervorragende Ergebnisse brachten jetzt Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss mit nach Hause: Beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Düsseldorf erreichten Milan Thüer (Blockflöte) und Raja Berner (Klavierbegleitung) aus Korschenbroich einen ersten Preis mit 24 Punkten. Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhielten sie nicht, da sie noch zu jung sind. Ruth Braun-Sauerwein, Leiterin der Musikschule Rhein-Kreis Neuss, freute sich über die überdurchschnittlich gute Bewertung ihrer Nachwuchstalente.

Nur knapp verpassten Linus Berg (Posaune) und Marcel Schmiegelt (Klavierbegleitung) aus Jüchen die Teilnahme am Bundeswettbewerb.  Sie erreichten mit 22 Punkten einen zweiten Preis. Ebenfalls einen zweiten Preis erhielten Marlon Thüer (Horn) mit 21 Punkten und die Blockflötistin Lea Hühren mit 20 Punkten, beide aus Korschenbroich.

Erst am letzten Märzwochenende stellt sich Anna Hültenschmidt (Klavierbegleitung) aus Grevenbroich der Jury. Beim Landeswettbewerb in Düsseldorf konnte sie aufgrund von Klassenfahrten nicht dabei sein.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Bildergalerie