Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Chinesischer Botschafter zu Gast beim Landrat: Gute Basis für deutsch-chinesische Kooperationen

Gern gesehener Gast im Rhein-Kreis Neuss: Botschafter Shi Mingde (links)

Politik |

Eine langjährige Zusammenarbeit mit der Stadt Wuxi, 150 chinesische Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss, regelmäßige Unternehmerreisen nach und aus China – im Rhein-Kreis Neuss gibt es vielfältige Verbindungen ins Reich der Mitte. Nach der Landeshauptstadt Düsseldorf liegt der Rhein-Kreis Neuss auf Platz Zwei der Standorte mit den meisten chinesischen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen.

So machte der Botschafter der Volksrepublik China in Berlin, Shi Mingde, jetzt auch wieder Station im Neusser Kreishaus, um mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Vertretern der Wirtschaft zu sprechen. Mit dabei: Kreiswirtschaftsdezernent Jürgen Steinmetz, Dr. Dieter Porschen, IHK-Hauptgeschäftsführer, Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST, Hai Wie Chiang, Restaurant Neu Shanghai, und Peter Soliman, Geschäftsführer ISR. Die Gespräche wurden anschließend im Restaurant Neu Shanghai in Neuss fortgesetzt.

Bereits 1995 hatte der Rhein-Kreis Neuss erste Beziehungen nach China geknüpft - damals zunächst nach Dalian. Enge Beziehungen, insbesondere in den Bereichen Wirtschaftsförderung und berufliche Bildung, wurden seither besonders nach Wuxi ausgebaut.

„Eine gute Basis ist gelegt. Darauf wollen wir weiter aufbauen", betonte Landrat Petrauschke beim Gespräch mit dem Botschafter Chinas. So war China zuletzt im Juni 2014 das Ziel einer Unternehmer- und Delegationsreise des Rhein-Kreises Neuss im Rahmen der Kampagne „Germany at its best“ mit der NRW.Invest GmbH und den Neuss Düsseldorfer Häfen. Neben Standortpräsentationen wie auf der Messe „transport logistic“ in Shanghai wurden auch Gespräche mit dem Hafen Nanjing geführt. Hier ist beabsichtigt, eine Kooperation zwischen den Häfen Nanjing und Neuss-Düsseldorf aufzubauen. Noch für dieses Jahr plant der Hafen Nanjing einen Gegenbesuch in Neuss.

Botschafter Shi Mingde erklärte, dass er in den bereits zahlreichen deutsch-chinesischen Verbindungen in der Region eine gute Grundlage für weitere Kooperationen sieht. So wollen die Gesprächspartner sich auch weiter dafür engagieren, deutsche und chinesische Unternehmen noch stärker zusammenzubringen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.