Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Superintendent Denker besuchte Landrat Petrauschke im Ständehaus

Personengruppe

Gedankenaustausch im Ständehaus

Verwaltung |

Dietrich Denker, der neue Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Gladbach-Neuss, war jetzt im Rahmen eines Antrittsbesuchs zu Gast bei Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Denker wurde im vergangenen Jahr Nachfolger von Superintendent Hermann Schenck, der das Amt mehr als 13 Jahre inne hatte.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hatte Denker bei dessen Amtseinführung zu diesem Gedankenaustausch eingeladen und betonte jetzt im Grevenbroicher Ständehaus die gute Zusammenarbeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen. "Dem Rhein-Kreis Neuss liegen die engen Kontakte mit den Kirchen sehr am Herzen", sagte Petrauschke. "Wir unterstützen nicht nur soziale und gesundheitliche Bildungsangebote für die Menschen im Rhein-Kreis Neuss, sondern arbeiten auch beim Bau von Kindertagesstätten zusammen, um mehr Plätze für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren zu schaffen."

Übereinstimmend stellten Superintendent Denker und Landrat Petrauschke fest, dass Politik und Kirche gemeinsam für die Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie eintreten sollten, um auf diese Weise Rechtsextremismus, Linksextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zu bekämpfen. Dietrich Denker hatte sich bereits bei den "Aktionen gegen Rechts" in Mönchengladbach deutlich für die öffentliche Verantwortung der Kirchen gegen Extremismus ausgesprochen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.